• 02.04.2020
      13:40 Uhr
      K-19 - Showdown in der Tiefe Spielfilm USA 2001 (K-19: The Widowmaker) | arte
       

      Der Thriller, der auf wahren Begebenheiten aus der Zeit des Kalten Krieges beruht, schildert einen Vorfall um das sowjetische Atom-U-Boot K-19. Eine Reihe von technischen Fehlern führt dazu, dass das U-Boot in Reichweite der amerikanischen Küste kurz vor einer Kernschmelze steht. Nicht nur wird die sowjetische Besatzung unter Fregattenkapitän Vostrikov verstrahlt, mit der befürchteten nuklearen Katastrophe droht auch der Ausbruch des Dritten Weltkrieges. Persönliche Feindseligkeiten zwischen Vostrikov und seinem Vorgänger Polenin tragen nicht zur Deeskalation der Lage bei ...

      Donnerstag, 02.04.20
      13:40 - 15:55 Uhr (135 Min.)
      135 Min.
      VPS 13:45
      Stereo HD-TV

      Der Thriller, der auf wahren Begebenheiten aus der Zeit des Kalten Krieges beruht, schildert einen Vorfall um das sowjetische Atom-U-Boot K-19. Eine Reihe von technischen Fehlern führt dazu, dass das U-Boot in Reichweite der amerikanischen Küste kurz vor einer Kernschmelze steht. Nicht nur wird die sowjetische Besatzung unter Fregattenkapitän Vostrikov verstrahlt, mit der befürchteten nuklearen Katastrophe droht auch der Ausbruch des Dritten Weltkrieges. Persönliche Feindseligkeiten zwischen Vostrikov und seinem Vorgänger Polenin tragen nicht zur Deeskalation der Lage bei ...

       

      1961: Mitten im Kalten Krieg lässt Russland das neue Atom-U-Boot K-19 zu Wasser, um zur nuklearen Abschreckung im arktischen Eis den Abschuss einer Rakete zu testen und damit den USA die militärische Stärke Russlands zu demonstrieren. Noch vor der Abreise bemerkt die Besatzung, dass das U-Boot mehrere Mängel aufweist.

      Doch nicht nur das sorgt für Spannungen in der jungen Mannschaft. Hinzu kommt, dass Kapitän Polenin aufgrund einer misslungenen Übung degradiert und ihm sein Nachfolger Vostrikov vorgesetzt wird. Der ist mit seiner autoritären und ehrgeizigen Art bei der Mannschaft unbeliebt. So sorgen die persönlichen Konflikte zwischen Vostrikov und Polenin zusätzlich für eine angespannte Atmosphäre.

      Erst als die Besatzung den Befehl erhält, die Atomrakete zu testen, und sie diesen Test erfolgreich ausführt, bekommt Kapitän Vostrikov Anerkennung von den Matrosen. Doch schon bald darauf droht die Situation erneut zu kippen: Im Kühlsystem des Kernreaktors entsteht ein Leck. Wenn es nicht schnellstmöglich repariert wird, brennt der Reaktor durch.

      Bei der Reparatur werden die Männer verstrahlt. Die Mannschaft befürchtet eine nukleare Katastrophe, und nicht nur das: Das zu Hilfe gekommene amerikanische Schiff könnte durch eine Kernexplosion ebenfalls zerstört werden, was den Ausbruch des Dritten Weltkrieges bedeuten würde.

      Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit aus der lange geheim gehaltenen Geschichte des sowjetischen Atom-U-Boots K-19 und will dabei kritisch die politischen Systeme in Ost und West hinterfragen.

      Obwohl "K-19 - Showdown in der Tiefe" auf wahren Begebenheiten beruht, entspricht Kathryn Bigelows Film nicht ganz der Realität. Manche Details, wie etwa die Temperatur des Reaktorkerns, die im Film 1.000 Grad Celsius beträgt und in Wirklichkeit 800 Grad Celsius betrug, dramatisieren das Geschehen zusätzlich. 2003 wurde der Film von der US-amerikanischen Political Film Society für den PFS Award in den Kategorien "Exposé" und "Peace" nominiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 02.04.20
      13:40 - 15:55 Uhr (135 Min.)
      135 Min.
      VPS 13:45
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.04.2020