• 11.06.2024
      14:15 Uhr
      Im Dreck verreckt Spielfilm Mexiko/Frankreich/Italien 1968 (Le Rapace) | arte
       

      Der französische Profikiller Rital erhält den Auftrag, den Präsidenten eines lateinamerikanischen Landes zu ermorden. Das Attentat soll in der Sommerresidenz der berühmten Schauspielerin Camito stattfinden. Der abgebrühte Auftragsmörder ahnt, dass dieser Job für ihn gefährlich wird, lässt sich jedoch nichts anmerken. Zusammen mit dem jungen Volkshelden Chico, der nach dem Mord als Marionette an der Staatsspitze stehen soll, wartet Rital auf seinen Einsatz. Nach dem Attentat wird Rital selbst zum Gejagten, denn die Auftraggeber wollen den gefährlichen Mitwisser eliminieren. Doch Rital ist seinen Häschern stets einen Schritt voraus.

      Dienstag, 11.06.24
      14:15 - 16:00 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

      Der französische Profikiller Rital erhält den Auftrag, den Präsidenten eines lateinamerikanischen Landes zu ermorden. Das Attentat soll in der Sommerresidenz der berühmten Schauspielerin Camito stattfinden. Der abgebrühte Auftragsmörder ahnt, dass dieser Job für ihn gefährlich wird, lässt sich jedoch nichts anmerken. Zusammen mit dem jungen Volkshelden Chico, der nach dem Mord als Marionette an der Staatsspitze stehen soll, wartet Rital auf seinen Einsatz. Nach dem Attentat wird Rital selbst zum Gejagten, denn die Auftraggeber wollen den gefährlichen Mitwisser eliminieren. Doch Rital ist seinen Häschern stets einen Schritt voraus.

       

      Rital (Lino Ventura), ein ausgekochter französischer Profikiller mit dunkler Vergangenheit, wird von einer lateinamerikanischen Rebellengruppe angeheuert. Seine Auftraggeber kommen aus den Reihen der Militärs und zahlen im Voraus 20.000 Dollar für die Ermordung ihres tyrannischen Präsidenten (Farnesio de Bernal). Das Attentat soll in der Sommerresidenz der Ex-Schauspielerin und Edelprostituierten Camito (Rosa Furman) stattfinden; sie ist die Geliebte des Staatsoberhaupts. Bei dem Mord soll der junge Miguel Juarez, genannt Chico (Xavier Marc), dabei sein. Der Enkel des letzten demokratischen Präsidenten soll als Volksheld aufgebaut werden, der sein Land durch den Tyrannenmord in die Freiheit führt. Während der abgebrühte Rital mit dem idealistischen Heißsporn auf seinen Einsatz wartet, wird ihm rasch klar, dass seine Auftraggeber kein allzu großes Interesse daran haben, dass er nach Erledigung der schmutzigen Arbeit weiterlebt. Für den nichts ahnenden Chico ist die Rolle als Marionette an der Spitze eines Militärregimes vorgesehen. Rital lässt sich jedoch nichts anmerken und führt das Attentat wie geplant durch. Der Killer entwickelt sogar väterliche Gefühle für Chico und verhindert, dass der fanatische Junge einige Dummheiten begeht. Als Chico endlich versteht, dass die Revolution nur eine Farce und der vermeintlich herzlose Rital sein einziger Freund ist, will er bei ihm bleiben. Doch an der Seite eines Killers, auf den irgendwann der Galgen wartet, ist kein Platz für ihn.

      "Im Dreck verreckt" ist ein realistischer, in Mexiko inszenierter Politthriller, der durch seine konzentrierte Atmosphäre in den Bann schlägt. Spannung entsteht aus der detailgenauen Beobachtung schillernder Figuren in einer glaubhaft geschilderten Extremsituation. Regie führte José Giovanni, der vor allem als Roman- und Drehbuchautor dem französischen Genrekino seinen Stempel aufdrückte. Auf seine unnachahmliche Weise spielt Lino Ventura den einsamen Wolf, dem seine Gefühle - beinahe - zum Verhängnis werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 11.06.24
      14:15 - 16:00 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.06.2024