• 11.07.2020
      23:50 Uhr
      Giacomo Puccini: Tosca Opernfestspiele Aix-en-Provence | arte
       

      Im Rahmen des Opernfestivals in Aix-en-Provence 2019 liefert Filmemacher Christophe Honoré eine innovative Inszenierung des berühmten Dramas von Giacomo Puccini. Seine geschickt inszenierte "Oper in der Oper" ist eine melancholische Hommage an die faszinierende Figur der Diva, die von Kunst und Liebe lebt und die Gesetze von Zeit und Tod aus den Angeln hebt.

      Samstag, 11.07.20
      23:50 - 01:55 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Im Rahmen des Opernfestivals in Aix-en-Provence 2019 liefert Filmemacher Christophe Honoré eine innovative Inszenierung des berühmten Dramas von Giacomo Puccini. Seine geschickt inszenierte "Oper in der Oper" ist eine melancholische Hommage an die faszinierende Figur der Diva, die von Kunst und Liebe lebt und die Gesetze von Zeit und Tod aus den Angeln hebt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Philippe Beziat
      Sonstige Mitwirkung Camera Lucida Productions

      Mit dieser Tosca-Inszenierung schaffte es erstmals ein Puccini-Werk auf die Bühnen des Festivals in Aix-en-Provence. Christophe Honoré vernachlässigt in seiner sehr freien Adaptation die Originalhandlung der Oper zugunsten einer anderen Geschichte: Auf seiner kleinen Bühne tummeln sich Chorsänger, Musiker, Produzenten und Assistenten, um unter den weisen und wohlwollenden Blicken der berühmten Diva die Konzertversion des Puccini-Stücks einzustudieren.

      Das Stück schildert - zusätzlich zu zahlreichen Nebenhandlungen - die Begegnung zwischen zwei Toscas, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die verblühte einstige Operndiva, die ein letztes Mal von Fans und Autogrammjägern umringt wird, trifft auf die von der großartigen Sopranistin Angel Blue verkörperte naiv-unerfahrene Newcomerin, die ihr Leben und ihre Karriere noch vor sich hat. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine Freundschaft, die auf gegenseitigem Respekt und Austausch beruht.

      Christophe Honoré beleuchtet den Mythos der Diva von der Seite des Niedergangs; der Alterungsprozess erscheint brutal und unaufhaltsam. Die Projektion von Live-Aufnahmen bringt sämtliche Details der meisterhaft einstudierten Choreographie zur Geltung.

      Das Orchester der Opéra de Lyon spielt unter der Leitung des jungen Dirigenten Daniele Rustioni, der sich dem ausgesprochen lyrischen Stück mit spürbarer Begeisterung widmet. Imposant wirkt auch die farbenfrohe Kulisse, die ohne Effekthascherei auskommt. Die amerikanische Sopranistin Angel Blue, hier zum ersten Mal in dieser Rolle zu sehen, beeindruckt mit ihrem einsatzstarken und berührenden Gesang.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 11.07.20
      23:50 - 01:55 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.07.2020