• 01.06.2020
      20:35 Uhr
      French Connection - Brennpunkt Brooklyn Spielfilm USA 1971 (The French Connection) | arte
       

      Mit fünf Oscars prämierter, meisterlich inszenierter Action-Thriller von William Friedkin, mit Gene Hackman und Roy Scheider: Der wie besessene New Yorker Rauschgiftfahnder Jimmy Doyle und sein Kollege Buddy Russo erfahren von einem großangelegten Heroinschmuggel. Die Spur führt nach Marseille. Drahtzieher des Deals ist der Drogenboss Charnier. Dieser setzt den Killer Nicoli auf Doyle an.

      Montag, 01.06.20
      20:35 - 22:15 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Mit fünf Oscars prämierter, meisterlich inszenierter Action-Thriller von William Friedkin, mit Gene Hackman und Roy Scheider: Der wie besessene New Yorker Rauschgiftfahnder Jimmy Doyle und sein Kollege Buddy Russo erfahren von einem großangelegten Heroinschmuggel. Die Spur führt nach Marseille. Drahtzieher des Deals ist der Drogenboss Charnier. Dieser setzt den Killer Nicoli auf Doyle an.

       

      New York City. Die Polizisten "Popeye" Doyle und "Cloudy" Russo beschatten einen Verdächtigen und kommen dabei zufällig einem ganz großen Ding auf die Spur: Die ausgetrocknete Drogenszene wartet auf eine Riesenlieferung aus Europa. Drahtzieher des Ganzen ist der französische Drogenboss Alain Charnier. Das Rauschgift soll in einem Auto versteckt in die Stadt geschmuggelt werden. Als Charnier mitbekommt, dass die Polizei ihm auf den Fersen ist, schickt er seinen Profi-Killer Nicoli ins Spiel.

      Die Regiearbeit "French Connection" des jungen William Friedkin wurde an Originalschauplätzen gedreht, vor allem im New Yorker Stadtteil Brooklyn, ganz im Stil des New Hollywood. Am Glanz der amerikanischen Großstadt ist Friedkin nicht interessiert. Stattdessen zeigt Kameramann Owen Roizman Hinterhöfe, abseits gelegene, teils verfallene Gebäude, eher wenig ansehnliche Bereiche von Brooklyn - und vermittelt so ein ganz anderes Bild von New York, als man es aus den Kinofilmen kennt, die Manhattan in den Vordergrund stellen.
      Die Handlung ist von kritischen Untertönen geprägt, als eine Geschichte über die Polizeiarbeit zweier Cops, die sich - insbesondere im Vorgehen von "Popeye" Doyle - kaum von den verbrecherischen Methoden der Dealer unterscheidet. Und so schuf William Friedkin einen außergewöhnlichen Action-Thriller, der hochdekoriert als ein herausragender Klassiker seines Genres gilt. Dem Film wurden fünf Oscars zugesprochen. Einen davon erhielt Gene Hackman für seine Darstellung des zwielichtigen, radikalen und skrupellosen Polizisten; ebenso einen Golden Globe.

      Der 1935 in Chicago, Illinois, geborene William Friedkin begann seine Karriere im Mediengeschäft mit Live-Fernsehsendungen und Dokumentarfilmen. Mit einem seiner ersten Spielfilme, "French Connection - Brennpunkt Brooklyn", gelang ihm der große Durchbruch. In den 70er Jahren feierte er seine größten Triumphe, er blieb aber auch danach noch als Regisseur aktiv und bedeutsam. Für "Der Exorzist" (1973) wurde Friedkin mit zahlreichen Preisen bedacht, auch noch sein letzter Spielfilm "Killer Joe" (2011) wurde mehrfach ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Montag, 01.06.20
      20:35 - 22:15 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2021