• 04.12.2019
      06:40 Uhr
      Fotografen auf Reisen Peru - Vom Mädchen zur Frau | arte Mediathek
       

      Der französische Fotograf Franck Charton ist seit 25 Jahren in Peru unterwegs. Im Lauf der Zeit musste er beobachten, dass die Völker des Amazonas immer stärker kulturell assimiliert werden und ihre Dörfer aussterben. Die Asháninka, die im gesamten Amazonas-Regenwald verstreut leben, halten eine traditionelle Lebensweise im Einklang mit der großzügigen Natur aufrecht. Im Dorf wird ihm eine große Ehre zuteil: Er darf Amelia kennenlernen, die regelmäßig in die Dörfer geholt wird, um die Jugend in den Traditionen ihres Volkes zu unterrichten. Sie bereitet besonders die jungen Mädchen auf den Übergang in ihr Leben als Frau vor.

      Mittwoch, 04.12.19
      06:40 - 07:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Der französische Fotograf Franck Charton ist seit 25 Jahren in Peru unterwegs. Im Lauf der Zeit musste er beobachten, dass die Völker des Amazonas immer stärker kulturell assimiliert werden und ihre Dörfer aussterben. Die Asháninka, die im gesamten Amazonas-Regenwald verstreut leben, halten eine traditionelle Lebensweise im Einklang mit der großzügigen Natur aufrecht. Im Dorf wird ihm eine große Ehre zuteil: Er darf Amelia kennenlernen, die regelmäßig in die Dörfer geholt wird, um die Jugend in den Traditionen ihres Volkes zu unterrichten. Sie bereitet besonders die jungen Mädchen auf den Übergang in ihr Leben als Frau vor.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Laurent Sardi

      Ob bei den Q'eros in Peru, den Hadzabe in Tansania, den Kalapalo in Brasilien oder den Kaluli in Papua-Neuguinea - die schönsten Fotodokumentationen traditioneller Gesellschaften entstehen aus der besonderen Liebe eines Fotografen zu einem entlegenen Ort dieser Erde.

      Der französische Fotograf Franck Charton ist seit 25 Jahren in Peru unterwegs. Im Lauf der Zeit musste er beobachten, dass die Völker des Amazonas immer stärker kulturell assimiliert werden und ihre Dörfer aussterben. Die Asháninka, die im gesamten Amazonas-Regenwald verstreut leben, halten eine traditionelle Lebensweise im Einklang mit der großzügigen Natur aufrecht. Dieser Wunsch nach Ursprünglichkeit interessierte Franck und bewog ihn dazu, sie aufzusuchen.

      Im Dorf wird dem Fotografen eine große Ehre zuteil: Er darf Amelia kennenlernen, ein Kind des Dschungels und eine bedeutende Persönlichkeit für die Asháninka. Amelia wird regelmäßig in die Dörfer geholt, um die Jugend in den Traditionen ihres Volkes zu unterrichten. Sie bereitet besonders die jungen Mädchen auf den Übergang in ihr Leben als Frau vor.

      Die Dokumentationsreihe Fotografen auf Reisen zeigt fünf namhafte Fotografen bei der Arbeit. Sie alle pflegen eine enge Beziehung zu den Menschen vor Ort, die sie seit vielen Jahren mit der Kamera begleiten. Dank ihrer sehr persönlichen Weise der Annäherung lernen die Zuschauer in jeder Folge nicht nur fremde Kulturen kennen, sondern erhalten auch einen Einblick in die Arbeitsweise und das künstlerische Universum des Fotografen. Die Suche nach Fotomotiven dient dabei sozusagen als Vorwand, um traditionelle Gesellschaften vorzustellen - die ohne die freundschaftliche Beziehung zwischen dem Fotografen und einem ihrer Mitglieder nur schwerlich Einblicke in ihr Leben gewähren würden.

      Dokumentationsreihe Kanada / Frankreich 2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.12.2019