• 22.10.2015
      01:25 Uhr
      Finsterworld Fernsehfilm Deutschland 2013 | arte
       

      Angetan mit Schulblazer und Krawatte haut Elite-Schüler Dominik vom Klassenausflug zur KZ-Gedenkstätte ab, weil seine Freundin Natalie mit seinem Erzfeind herumknutscht. Der exzentrische Fußpfleger Claude ist einer vernachlässigten Altenheim-Seniorin zu Diensten. Ein versnobtes Ehepaar im gepanzerten Geländewagen sinniert über die Hässlichkeit der Innenstädte. Die hysterische Dokumentarfilmerin Franziska hat kein Verständnis für die Vorliebe ihres Freundes, des Polizisten Tom, für das Herumlaufen in Tierkostümen. - Satirisch-schwarze Tragikomödie, die sich zum Zerrbild der deutschen Wohlstandsgesellschaft verdichtet.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 22.10.15
      01:25 - 02:50 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Angetan mit Schulblazer und Krawatte haut Elite-Schüler Dominik vom Klassenausflug zur KZ-Gedenkstätte ab, weil seine Freundin Natalie mit seinem Erzfeind herumknutscht. Der exzentrische Fußpfleger Claude ist einer vernachlässigten Altenheim-Seniorin zu Diensten. Ein versnobtes Ehepaar im gepanzerten Geländewagen sinniert über die Hässlichkeit der Innenstädte. Die hysterische Dokumentarfilmerin Franziska hat kein Verständnis für die Vorliebe ihres Freundes, des Polizisten Tom, für das Herumlaufen in Tierkostümen. - Satirisch-schwarze Tragikomödie, die sich zum Zerrbild der deutschen Wohlstandsgesellschaft verdichtet.

       

      Von ihrem linksromantischen Lehrer Nickel werden Elite-Internatsschüler zur Konfrontation mit der deutschen Geschichte in ein ehemaliges KZ gezerrt. Die verordnete Moral-Lektion quittieren die verzogenen Leistungsträgerkinder Maximilian und Jonas mit zynischen Kommentaren und pietätlosen Späßen, indem sie die schlagkräftige Mitschülerin Natalie aus Rache an ihrer geistigen Überlegenheit in einen Verbrennungsofen sperren und die grausame Tat dem in seinem gutmütigen Aufklärungseifer heillos überforderten Lehrer in die Schuhe schieben.

      Der exzentrische Pfleger Claude steht in Sachen Fuß- und Seelenmassage der einsamen Altenheim-Seniorin Sandberg zu Diensten, deren treuloser Sohn Georg mit seiner chronisch über den deutschen Service-Notstand nörgelnden Ehefrau Inga über die Unbeliebtheit der Deutschen im Ausland sinniert.

      Ein Mitschüler ihres bis zur Karikatur sadistisch auftretenden Sohnes Maximilian desertiert aus Liebeskummer von dem Klassenausflug und wird, wie es der Zufall eines abenteuerlich gestrickten Episodenfilms will, von einem Wald-Eremiten erschossen, dem die Zerstörung seiner liebevoll selbst gebauten Holzbehausung durch Unbekannte stark zugesetzt hat.

      Die verbissene und mit den Tücken ihres Berufs hadernde Dokumentarfilmerin Franziska und ihr Freund Tom, ein im Privaten unterforderter, zu bizarrer Travestie neigender Polizist, zelebrieren in zugespitzt-komischen Dialogen ihren täglichen Beziehungswahnsinn.

      In ihrer Tragikomödie "Finsterworld" habe sie Themen behandeln wollen wie "Einsamkeit, Ausgrenzung und alltäglichen Faschismus", die man auf der ganzen Welt kenne, erklärte die Regisseurin Frauke Finsterwalder in einem Interview über ihr Filmdebüt. Dank der Schauspieler, von der grandios zynisch-verhärteten Corinna Harfouch bis zum stumm-intensiv aufspielenden Johannes Krisch als der menschlichen Bosheit überdrüssiger Einsiedler wird "Finsterworld" zu großem Diagnose-Kino, das vor der Benennung deutscher Eigenheiten nicht zurückschreckt und sich dabei an schwarzem Humor made in Germany versucht. An dem Drehbuch war Finsterwalders Ehemann beteiligt, der Bestsellerautor Christian Kracht ("Imperium", 2012).

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 22.10.15
      01:25 - 02:50 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.01.2020