• 04.05.2020
      20:15 Uhr
      Es muss nicht immer Kaviar sein Spielfilm Deutschland, Frankreich 1961 | arte
       

      Thomas Lieven, pflichtbewusster Angestellter einer Londoner Bank, wäre lieber seiner Leidenschaft als Hobbykoch am heimischen Herd nachgegangen, als im Auftrag seines Chefs scheinbar harmlose Bankunterlagen nach Berlin zu bringen. Kaum in Deutschland angekommen, wird der völlig verdutzte Thomas von der Spionageabwehr und Gestapo zur Mitarbeit gezwungen und mit einem gefälschten Pass nach Paris geschickt. Zurück in London, erwarten bereits Agenten des Secret Service den vermeintlichen französischen Doppelagenten ... Ein sagenhaftes Agenten- und Verwechslungs-Abenteuer nimmt seinen Lauf.

      Montag, 04.05.20
      20:15 - 21:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Thomas Lieven, pflichtbewusster Angestellter einer Londoner Bank, wäre lieber seiner Leidenschaft als Hobbykoch am heimischen Herd nachgegangen, als im Auftrag seines Chefs scheinbar harmlose Bankunterlagen nach Berlin zu bringen. Kaum in Deutschland angekommen, wird der völlig verdutzte Thomas von der Spionageabwehr und Gestapo zur Mitarbeit gezwungen und mit einem gefälschten Pass nach Paris geschickt. Zurück in London, erwarten bereits Agenten des Secret Service den vermeintlichen französischen Doppelagenten ... Ein sagenhaftes Agenten- und Verwechslungs-Abenteuer nimmt seinen Lauf.

       

      Thomas Lieven, pflichtbewusster Angestellter einer Londoner Bank und leidenschaftlicher Hobbykoch, wird kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs von seinem Chef nach Berlin geschickt, um dort eine Bankabrechnung zu übergeben. Das ist der Beginn eines turbulenten Agenten- und Verwechslungs-Abenteuers: In Deutschland angekommen, wird der völlig verdutzte Thomas von der Spionageabwehr und Gestapo zur Mitarbeit gezwungen und mit einem gefälschten französischen Pass nach Paris geschickt. Offenbar sollte nämlich der gebeutelte Banker für seinen Chef wesentlich brisanteres Material als nur harmlose Unterlagen nach Berlin bringen. Zurück in London, will Thomas ihn zur Rede stellen - und wird bereits von Agenten des Secret Service erwartet, die den vermeintlichen Franzosen als Doppelagenten in das Flugzeug zurück nach Paris setzen. Als wäre das nicht genug Ärger, trifft er dort die verführerische Juwelendiebin Françoise, die den Spion wider Willen in weitere Schwierigkeiten bringt ...
      "Es muß nicht immer Kaviar sein" ist eine Verfilmung des Romans von Johannes Mario Simmel. Mit der Geschichte um den Agenten wider Willen Thomas Lieven, der für vier Geheimdienste arbeitet und sich mit 16 falschen Pässen aus neun Ländern durchs Leben schlägt, wurde Simmel weltberühmt.

      Simmels Romane prägten in Deutschland Generationen. Seine weltumspannenden Agentengeschichten, gepaart mit Liebe und Erotik, machten die Leser süchtig. Unnachahmlich verstand es Simmel, Unbequemes - Skandale in Wirtschaft und Politik - populär zu verpacken. Während der andere große deutsche Bestsellerautor, Heinz G. Konsalik, politisch eher rechts stand, stand Simmel links, unbeirrbar: Simmel wollte die Welt verbessern. Er war schon viel in dieser Welt: Journalist, Starreporter, Drehbuchautor, Sozialdemokrat, Säufer, Herzensbrecher. Vor allem war er jedoch, das bescheinigten ihm deutsche Literaturkritiker inzwischen, mehr als ein Trivialautor.

      Wird geladen...
      Montag, 04.05.20
      20:15 - 21:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.04.2020