• 21.10.2019
      01:30 Uhr
      Eröffnungskonzert Pierre Boulez Saal (2/2) Musik Deutschland 2017 | arte
       

      Der zweite Teil der Eröffnung des Pierre Boulez Saals beginnt mit Alban Bergs Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern. Auf Klarinettist und Komponist Jörg Widmann mit seiner Fantasie für Soloklarinette folgt dann zum Abschluss des Konzertprogramms eine weitere Komposition des Namensgebers Pierre Boulez: "Sur Incises", ein groß angelegtes Werk für drei Klaviere, drei Harfen und drei Schlagzeuger. Der vom renommierten Architekten Frank Gehry entworfene neue Konzertsaal ist das Herzstück der Barenboim-Said-Akademie, einer von  Daniel Barenboim initiierten Hochschule mitten in Berlin.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 21.10.19
      01:30 - 03:05 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo HD-TV

      Der zweite Teil der Eröffnung des Pierre Boulez Saals beginnt mit Alban Bergs Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern. Auf Klarinettist und Komponist Jörg Widmann mit seiner Fantasie für Soloklarinette folgt dann zum Abschluss des Konzertprogramms eine weitere Komposition des Namensgebers Pierre Boulez: "Sur Incises", ein groß angelegtes Werk für drei Klaviere, drei Harfen und drei Schlagzeuger. Der vom renommierten Architekten Frank Gehry entworfene neue Konzertsaal ist das Herzstück der Barenboim-Said-Akademie, einer von  Daniel Barenboim initiierten Hochschule mitten in Berlin.

       

      Der zweite Teil der Eröffnung des neuen Pierre Boulez Saals beginnt mit Alban Bergs Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern. Auf Klarinettist und Komponist Jörg Widmann mit seiner Fantasie für Soloklarinette folgt dann zum Abschluss des Konzertprogramms eine weitere Komposition des Namensgebers Pierre Boulez: "Sur Incises", ein groß angelegtes Werk für drei Klaviere, drei Harfen und drei Schlagzeuger.

      Der vom renommierten Architekten Frank Gehry "pro bono", also ohne Honorar entworfene Pierre Boulez Saal befindet sich im ehemaligen Kulissenlager der Berliner Staatsoper Unter den Linden und ist das 
      Herzstück der Barenboim-Said-Akademie, einer von Daniel Barenboim initiierten neuen Hochschule mitten in Berlin. Die Akademie ist dem Geist des West-Eastern Divan Orchestra verpflichtet, einem zu gleichen Teilen aus jungen israelischen und arabischen Musikern bestehenden Orchester, das Daniel Barenboim 1999 gemeinsam mit dem amerikanisch-palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward W. Said gründete. Bis zu 90 Studierende aus Israel und den arabischen Ländern sollen an der Barenboim-Said-Akademie in Zukunft unterrichtet werden. 

      Neben musikalischem Unterricht stehen auch geisteswissenschaftliche Kurse zu Philosophie, Geschichte und Literatur im Lehrplan des vierjährigen Bachelor-Studiengangs.

      Geleitet wird die Barenboim-Said-Akademie vom ehemaligen Staatsminister für Kultur und Medien, Michael Naumann. Intendant des Pierre Boulez Saals ist Ole Bækhøj, zuvor Intendant des Mahler Chamber Orchestra und des Danish National Symphony Orchestra.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 21.10.19
      01:30 - 03:05 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2019