• 14.12.2019
      06:25 Uhr
      Eine Nacht in Pompeji Dokumentation Italien / Frankreich 2019 | arte
       

      Pompeji, im Jahr 79 nach Christus, in der Nacht vor dem Vulkanausbruch. Es sind die Stunden unmittelbar vor Beginn der Katastrophe. Minute für Minute verfolgt der Zuschauer die tragischen Ereignisse, welche die Antike und deren Mythos geprägt haben. Die Dokumentation bringt dem Zuschauer die Reaktionen, Emotionen und die Flucht der Menschen nahe. Aber auch das, was danach passierte. In Pompeji oder an anderen Orten, in denen die Zeit stehen blieb. Ebenfalls zu sehen: Herculaneum mit seinen wunderbaren, heute noch intakten Thermen sowie der einzigartige Goldschmuck, der auf den Skeletten der Opfer gefunden wurde.

      Samstag, 14.12.19
      06:25 - 07:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Pompeji, im Jahr 79 nach Christus, in der Nacht vor dem Vulkanausbruch. Es sind die Stunden unmittelbar vor Beginn der Katastrophe. Minute für Minute verfolgt der Zuschauer die tragischen Ereignisse, welche die Antike und deren Mythos geprägt haben. Die Dokumentation bringt dem Zuschauer die Reaktionen, Emotionen und die Flucht der Menschen nahe. Aber auch das, was danach passierte. In Pompeji oder an anderen Orten, in denen die Zeit stehen blieb. Ebenfalls zu sehen: Herculaneum mit seinen wunderbaren, heute noch intakten Thermen sowie der einzigartige Goldschmuck, der auf den Skeletten der Opfer gefunden wurde.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Gabriele Cipollitti
      Moderation Alberto Angela

      Eine faszinierende Reise zu einer der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt: Pompeji. Drei Millionen Besucher kommen jedes Jahr hierher, um in ein untergegangenes historisches und kulturelles Universum einzutauchen. Es präsentiert sich uns, als wäre die Vergangenheit erst gestern gewesen, als ob ein fernes Zeitalter plötzlich erwacht wäre, um seine Geheimnisse zu offenbaren. Pompeji ist das Ergebnis einer ungeheuren Tragödie.

      Eine Reise, auf der dem Zuschauer die Funde und antiken Meisterwerke nahegebracht werden, aber auch eine Begegnung mit den Männern und Frauen von Pompeji und Herculaneum des Jahres 79 nach Christus. Die Dokumentation zeigt die Menschen, die der Vulkanausbruch in der Nacht überrascht, hautnah und ganz privat, im Moment ihrer größten Verzweiflung.

      Der Zuschauer erlebt die Katastrophe Minute für Minute, den Ausbruch des Vesuvs, der ab dem 24. August des Jahres 79 nach Christus zuerst den Tod über Pompeji und die umliegenden Städte bringt, um diese dann in Gräber aus Asche, Schutt und glühender Lava verwandelt.

      Die Dokumentation unternimmt einen Streifzug durch die wichtigsten Straßen, Villen und Paläste der riesigen archäologischen Stätte von Pompeji. Einer der meistbesuchten Orte ist das Bordell von Pompeji, dessen Wände mit erotischen Fresken und Wandzeichnungen verziert ist. Sie geben Hinweise auf die Frauen, die hier arbeiteten. Begleiter auf dieser historischen Erkundungstour ist Alberto Angela, italienischer Schriftsteller und Journalist, der seit mehr als 20 Jahren überaus erfolgreich über historische und wissenschaftliche Themen schreibt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 14.12.19
      06:25 - 07:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2019