• 15.04.2020
      23:00 Uhr
      Ein Hauch von Freiheit Spielfilm Iran 2016 | arte Tipp
       

      Die unverheiratete Niloofar lebt mit ihrer lungenkranken Mutter in Teheran und betreibt eine kleine Schneiderei. Ihr vermeintlich selbstbestimmtes Leben droht ein jähes Ende zu nehmen, als ihre Mutter wegen der hohen Smogbelastung aufs Land ziehen muss und die älteren Geschwister entscheiden, dass sie die Mutter zu begleiten und zu pflegen hat. Niloofar ist zwischen der familiären Verpflichtung und dem Wunsch nach einem unabhängigen Leben hin- und hergerissen, zumal sich eine Romanze mit ihrem Jugendfreund Soheil entwickelt. Als jüngste Tochter hat sie - bis jetzt - immer nachgegeben …

      Mittwoch, 15.04.20
      23:00 - 00:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Die unverheiratete Niloofar lebt mit ihrer lungenkranken Mutter in Teheran und betreibt eine kleine Schneiderei. Ihr vermeintlich selbstbestimmtes Leben droht ein jähes Ende zu nehmen, als ihre Mutter wegen der hohen Smogbelastung aufs Land ziehen muss und die älteren Geschwister entscheiden, dass sie die Mutter zu begleiten und zu pflegen hat. Niloofar ist zwischen der familiären Verpflichtung und dem Wunsch nach einem unabhängigen Leben hin- und hergerissen, zumal sich eine Romanze mit ihrem Jugendfreund Soheil entwickelt. Als jüngste Tochter hat sie - bis jetzt - immer nachgegeben …

       

      Niloofar ist Mitte 30 und lebt mit ihrer lungenkranken Mutter in Teheran. Der Smog, der die lebendige und moderne Stadt tagtäglich in einen milchig-grauen Schleier hüllt, stellt die Menschen vor große Herausforderungen. Er bestimmt auch Niloofars Alltag, denn ihre Mutter darf wegen ihrer chronischen Bronchitis die Wohnung nicht verlassen. Als sie sich nicht daran hält, weil sie sich zu Hause langweilt, wird sie wegen Atemnot ins Krankenhaus gebracht. Der Arzt rät dringend zu einem Umzug aufs Land.
      Ihr Bruder Farhad und ihre Schwester Homa entscheiden über Niloofars Kopf hinweg, dass sie mit der Mutter wegziehen soll. Das wäre das Aus für Niloofars relativ selbstbestimmtes Leben. Seit dem Tod ihres Vaters führt sie mit Leidenschaft dessen Schneiderei. In den Augen ihrer Geschwister ist das aber kein Grund, sich der Verantwortung für die kranke Mutter zu entziehen. Niloofar ist unverheiratet - ihre Interessen scheinen keineswegs so viel zu zählen wie die des Bruders oder der verheirateten Schwester. Niloofar muss sich eingestehen, dass ihre sanfte, freundliche Art ausgenutzt wird.
      Wenn Niloofar jetzt Teheran verließe, würde auch die zarte Liebe, die sich gerade erst zwischen ihr und ihrem Jugendfreund Soheil anbahnt, ein jähes Ende finden. Die temperamentvolle Frau sieht sich vor vollendete Tatsachen gestellt - einzig ihre Nichte Saba scheint auf ihrer Seite zu sein.
      Engagiertes Drama, das am Beispiel einer intimen Familiengeschichte die schwierige Stellung der Frau in der iranischen Gesellschaft widerspiegelt.

      Behnam Behzadi, geboren 1972, gehört zu einer neuen Generation iranischer Filmemacher. In seinen Werken erzählt er Alltagsdramen, in denen es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, um Selbstverwirklichung, Verantwortung und Rücksichtnahme geht. Für die Hauptrolle in "Ein Hauch von Freiheit" wählte er die in Iran gefeierte Theater- und Filmschauspielerin Sahar Dolatshahi. Der Film wurde 2016 in der Reihe Un Certain Regard in Cannes gezeigt und 2017 beim Iranian Film Festival Zürich mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.04.20
      23:00 - 00:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.04.2020