• 22.03.2020
      09:25 Uhr
      Die Teuflischen Spielfilm Frankreich 1955 (Les diaboliques) | arte
       

      Der Direktor eines tristen Jungeninternats in der französischen Provinz ist ein sadistischer Tyrann, unter dem neben dem Kollegium und den Schülern vor allem seine herzkranke Frau Christine leidet. Auch seine Geliebte Nicole, eine attraktive Lehrerin, ist vor seinen Schikanen nicht gefeit. In einem Anflug von Solidarität planen die beiden Frauen den perfekten Mord. Doch bald darauf geschehen mysteriöse Dinge im Internat, die Christine in den Wahnsinn treiben. Ein Meisterwerk des Genres Psychothriller, an dessen Ideenreichtum und düsterer Atmosphäre sich bis heute zahlreiche Filme orientieren.

      Sonntag, 22.03.20
      09:25 - 11:15 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Der Direktor eines tristen Jungeninternats in der französischen Provinz ist ein sadistischer Tyrann, unter dem neben dem Kollegium und den Schülern vor allem seine herzkranke Frau Christine leidet. Auch seine Geliebte Nicole, eine attraktive Lehrerin, ist vor seinen Schikanen nicht gefeit. In einem Anflug von Solidarität planen die beiden Frauen den perfekten Mord. Doch bald darauf geschehen mysteriöse Dinge im Internat, die Christine in den Wahnsinn treiben. Ein Meisterwerk des Genres Psychothriller, an dessen Ideenreichtum und düsterer Atmosphäre sich bis heute zahlreiche Filme orientieren.

       

      Michel Delassalle ist der sadistische Direktor eines Jungeninternats in der französischen Provinz. Neben dem Kollegium und den Schülern leidet vor allem seine herzkranke Frau Christine unter seinem perfiden Verhalten. Sie ist die Eigentümerin der privaten Lehranstalt. Und auch die Geliebte des Direktors, Nicole, ist vor seinen Schikanen nicht geschützt.

      In einem Anflug von Solidarität planen die beiden Frauen seinen Mord. Unter einem Vorwand locken sie Michel in Nicoles Wohnung. Christine betäubt ihn mit vergiftetem Whisky. Nicole ertränkt ihn danach in der Badewanne. Nach vollendeter Tat bringen sie die Leiche zurück zum Internat und versenken sie im Swimmingpool, damit es wie ein Unfall aussieht.

      Doch als das Becken geleert wird, ist die Leiche spurlos verschwunden. Außerdem ereignen sich mysteriöse Dinge auf dem Schulgelände: die Anlieferung des gereinigten Anzugs, den Michel bei seiner Ermordung trug; sein geisterhaftes Erscheinen auf einem Klassenfoto und die felsenfeste Behauptung eines Schülers, Michel gesehen zu haben.

      Auch der pensionierte Kommissar Fichet interessiert sich für das Verschwinden von Michel und schnüffelt im Internat herum. Christine wird zu einem gehetzten Nervenbündel und beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln. Nach einem Streit zwischen den beiden Frauen bleibt sie allein in ihrem Haus zurück. Doch mitten in der Nacht spürt sie plötzlich die Anwesenheit einer Person …

      Henri-Georges Clouzot gehört zu den Regielegenden Frankreichs. Für "Die Teuflischen", anfänglich als gruselige Gutenachtgeschichte für Kinder gedacht, hat er seiner Frau Véra Clouzot die Hauptrolle übertragen. Die Figurenzeichnung der beiden Frauen bietet einen dramatischen Kontrast, der auch optisch greifbar wird: Die kleine, zerbrechliche Christine, gespielt von Véra Clouzot, steht im Gegensatz zur draufgängerischen, selbstbewussten und sinnlichen Nicole, verkörpert von Simone Signoret. Der Film wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem Prix Louis Delluc.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 22.03.20
      09:25 - 11:15 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.04.2020