• 28.10.2019
      14:00 Uhr
      Die schwarze Tulpe Spielfilm Frankreich / Italien / Spanien 1963 (La tulipe noire) | arte
       

      Der junge Edelmann Julien de Saint Preux sieht seinem Bruder Guillaume täuschend ähnlich. Als dieser in Gefahr gerät, als Bandit gehängt zu werden, schlüpft Julien in seine Rolle und kämpft am Vorabend der Französischen Revolution entschlossen für die Rechte des Volkes.

      Montag, 28.10.19
      14:00 - 15:50 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV

      Der junge Edelmann Julien de Saint Preux sieht seinem Bruder Guillaume täuschend ähnlich. Als dieser in Gefahr gerät, als Bandit gehängt zu werden, schlüpft Julien in seine Rolle und kämpft am Vorabend der Französischen Revolution entschlossen für die Rechte des Volkes.

       

      Stab und Besetzung

      Julien / Guillaume de Saint Preux Alain Delon
      Caroline Plantin Virna Lisi
      Marquise Catherine de Vigogne Dawn Addams
      Marquis de Vigogne Akim Tamiroff
      Plantin Francis Blanche
      Baron La Mouche, Polizeidirektor Adolfo Marsillach
      Prinz Alexandre de Grasillac Robert Manuel
      Lisette Laura Valenzuela
      Oberster Verwalter George Rigaud
      Regie Christian Jaque
      Musik Gérard Calvi
      Kamera Henri Decaë
      Buch Christian Jaque
      Paul Andréota
      Henri Jeanson
      Schnitt Jacques Desagneaux
      Produktion Georges Cheyko
      Leo Cevenini
      Vittorio Martino

      Frankreich, im Jahre 1789. In der kleinen Stadt Roussilon herrscht der Marquis de Vigogne (Akim Tamiroff) in einer Weise, die ihn wie viele seiner Standesgenossen beim Volk verhasst gemacht hat. Seine Frau Catherine (Dawn Addams) ist die Geliebte des Grafen Guillaume de Saint Preux (Alain Delon). Guillaume führt ein Doppelleben, als maskierter Wegelagerer überfällt er seine Standesgenossen und plündert sie aus. Im Volk gilt der gefürchtete Bandit, genannt "Die schwarze Tulpe", als Streiter für die Gerechtigkeit, in Wirklichkeit nutzt Guillaume die Erbitterung gegen den Adel vor allem, um sich selber zu bereichern.

      Als er bei einem Überfall durch einen Degenhieb an der rechten Wange verwundet wird, glaubt La Mouche (Adolfo Marsillach), der Polizeidirektor des Marquis, Guillaume als "Die schwarze Tulpe" entlarven zu können. Dieser bittet jedoch seinen Bruder Julien (Alain Delon), sich für ihn auszugeben und damit den Verdacht gegen ihn zu zerstreuen. Julien fällt es nicht schwer, den Marquis und dessen Polizeidirektor zu täuschen, da er seinem Bruder zum Verwechseln ähnlich sieht. Selbst Catherine de Vigogne hält ihn für ihren Geliebten und ist enttäuscht, dass der vermeintliche Guillaume auf einmal so spröde tut.

      Julien dagegen gefällt die reizende Caroline (Virna Lisi) viel besser, die mit ihrem Vater Plantin (Francis Blanche) selbstlos für die Freiheit des Volkes kämpft. Auch er ist entschlossen, der Sache der Unterdrückten zu dienen, und so stürzt er sich zusammen mit Caroline und einer Handvoll Gleichgesinnter in aufregende Abenteuer.

      Alain Delon spielt eine faszinierende Doppelrolle in diesem Film von Christian Jaque, der nach dem gleichnamigen Roman von Alexandre Dumas entstand, allerdings wesentlich von der Romanvorlage abweicht. Der farbenprächtige Film bietet spannende Action, rasante Fechtduelle und jede Menge Humor.

      Alain Delon zählte insbesondere in den 60er und 70er Jahren zu den bekanntesten französischen Leinwandstars und war damals häufig in düsteren Rollen als kühler Killer und Unterweltler zu sehen. In "Die schwarze Tulpe" glänzt er in einer Doppelrolle: Das von ihm dargestellte Brüderpaar könnte ungleicher nicht sein, was mitunter schwer vorstellbar macht, dass es sich bei beiden Protagonisten tatsächlich um ein und denselben Darsteller handelt. "Die schwarze Tulpe", in dem es Christian-Jaque gelingt, Witz und Ironie mit zahlreichen Spannungselementen zu verknüpfen, gehört zu den bekanntesten französischen Historienfilmen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 28.10.19
      14:00 - 15:50 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019