• 12.09.2019
      21:45 Uhr
      Die Neue Zeit (6/6) Das Ende in Weimar | arte
       

      Die Ruhrkrise löst in Deutschland die Inflation aus, und mit der wirtschaftlichen Unsicherheit bekommen die nationalkonservativen Kräfte neuen Zulauf. In Thüringen stehen Wahlen bevor und die Deutsche Volkspartei kündigt an, im Falle einer Regierungsbeteiligung dem Bauhaus die Mittel zu kürzen. Gropius ruft die Meister und Studenten auf, eine Ausstellung vorzubereiten, damit die Welt ihre Ideen sehen kann, bevor es zu spät ist. Auch Dörte wird diese Ausstellung mitgestalten, während der gekränkte Gropius inzwischen eine andere Frau geheiratet hat.

      Donnerstag, 12.09.19
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Ruhrkrise löst in Deutschland die Inflation aus, und mit der wirtschaftlichen Unsicherheit bekommen die nationalkonservativen Kräfte neuen Zulauf. In Thüringen stehen Wahlen bevor und die Deutsche Volkspartei kündigt an, im Falle einer Regierungsbeteiligung dem Bauhaus die Mittel zu kürzen. Gropius ruft die Meister und Studenten auf, eine Ausstellung vorzubereiten, damit die Welt ihre Ideen sehen kann, bevor es zu spät ist. Auch Dörte wird diese Ausstellung mitgestalten, während der gekränkte Gropius inzwischen eine andere Frau geheiratet hat.

       

      Stab und Besetzung

      Walter Gropius August Diehl
      Dörte Helm Anna Maria Mühe
      Gunta Stölzl Valerie Pachner
      Marcel Breuer Ludwig Trepte
      Stine Branderup Trine Dyrholm
      Minister Max Greil Sebastian Blomberg
      Baronesse von Freytag-Loringhoven Corinna Kirchhoff
      Dr. Emil Herfurth Max Hopp
      Lyonel Feininger Ernst Stötzner
      Helene Börner Imogen Kogge
      Oskar Schlemmer Tilo Werner
      Ise Frank Peri Baumeister
      Adolf Sommerfeld Lenn Kudrjawizki
      Georg Muche Max Hubacher
      Richard Leutheußer Holger Handtke
      Regie Lars Kraume
      Drehbuch Lars Kraume
      Judith Angerbauer
      Lena Kiessler
      Kamera Jens Harant
      Musik Christoph M. Kaiser
      Julian Maas
      Musik Patrick Veigel

      Die Ruhrkrise löst in Deutschland die Inflation aus, und mit der wirtschaftlichen Unsicherheit bekommen die nationalkonservativen Kräfte neuen Zulauf. In Thüringen stehen Wahlen bevor und ein Mann namens Richard Leutheußer, Mitglied der Deutschen Volkspartei, kündigt an, im Falle einer Regierungsbeteiligung seiner Partei dem Bauhaus die Mittel zu streichen. Gropius ruft auf Anregung des amtierenden Ministers Greil die Meister und Studenten auf, eine Ausstellung vorzubereiten, damit die Welt ihre Ideen sehen kann, bevor es zu spät ist. Auch Dörte wird diese Ausstellung mitgestalten, aber der gekränkte Gropius kann mit der selbstbewussten Frau nicht mehr umgehen. Er tourt durch Deutschland, um Mittel zu beschaffen, und lernt dabei seine spätere Frau Ise Frank kennen. Die Ausstellung wird zwar ein großer Erfolg, rettet die Schule aber nicht vor ihrer Schließung in Weimar. Während viele Studenten zum neuen Standort nach Dessau umziehen, um dort als Jungmeister den Grundstein für eine große künstlerische Karriere zu legen, muss Dörte ihren eigenen Weg gehen.

      Die sechsteilige historische Serie „Die Neue Zeit“ von Grimme-Preisträger Lars Kraume erzählt aus weiblicher Perspektive von den turbulenten Gründerjahren des Staatlichen Bauhaus in Weimar, der berühmtesten Kunstschule des 20. Jahrhunderts. Die Studentin Dörte Helm begegnet dort großen Avantgardisten, Künstlern und Künstlerinnen wie Wassily Kandinsky, Paul Klee, Laszlo Moholy-Nagy und Else Lasker-Schüler. In einer Welt der Männer findet sie nach und nach ihre eigene Stimme. Für eine historisch genaue Requisite bauten 40 Mitarbeiter originale Kostüme und Möbel wie zum Beispiel den Afrikanischen Stuhl nach. „Die Neue Zeit“ wurde beim Filmfest München 2019 vorgestellt und gewann in Cannes beim Festival Canneseries den Preis für die beste Musik.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 12.09.19
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019