• 20.10.2019
      01:55 Uhr
      Staub zu Staub Fernsehserie Deutschland 2018 - Die dunkle Seite des Mondes | arte
       

      "Staub zu Staub" ist eine visuelle Reflexion über die Sehnsucht nach der Befreiung von allen Bildern. Eine Frau liegt auf dem sandigen Boden. Vor ihr ein Bündel aus Stoff. Ein Kind? Sie selbst? Ein Ungeborenes? Widerstand und Wunsch, Ekel und Sehnsucht. Widersprüchliche Emotionen zum Frau- und Mutter-Sein. Angst vor der Selbstauflösung durch die Einlösung eines scheinbar biologischen Schicksals. Die Bilder und Rollen einer Frau schreiben sich unmittelbar in ihren Körper ein. Der weibliche Körper wird zum Träger dieser Projektionen.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.10.19
      01:55 - 02:00 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo HD-TV

      "Staub zu Staub" ist eine visuelle Reflexion über die Sehnsucht nach der Befreiung von allen Bildern. Eine Frau liegt auf dem sandigen Boden. Vor ihr ein Bündel aus Stoff. Ein Kind? Sie selbst? Ein Ungeborenes? Widerstand und Wunsch, Ekel und Sehnsucht. Widersprüchliche Emotionen zum Frau- und Mutter-Sein. Angst vor der Selbstauflösung durch die Einlösung eines scheinbar biologischen Schicksals. Die Bilder und Rollen einer Frau schreiben sich unmittelbar in ihren Körper ein. Der weibliche Körper wird zum Träger dieser Projektionen.

       

      "Staub zu Staub" ist eine visuelle Reflexion über die Sehnsucht nach der Befreiung von allen Bildern. Eine Frau liegt auf dem sandigen Boden. Vor ihr ein Bündel aus Stoff. Ein Kind? Sie selbst? Ein Ungeborenes? Widerstand und Wunsch, Ekel und Sehnsucht. Widersprüchliche Emotionen zum Frau- und Mutter-Sein. Angst vor der Selbstauflösung durch die Einlösung eines scheinbar biologischen Schicksals. Die Bilder und Rollen einer Frau schreiben sich unmittelbar in ihren Körper ein. Der weibliche Körper wird zum Träger dieser Projektionen. "Staub zu Staub" spürt den Stadien einer Selbstauflösung oder Metamorphose nach, dem Abfallen und Von-sich-weisen aller Bilder. Der Horror des Ichs bar jedes Selbstbildes ist gleichzeitig auch der fast mystische Wunsch nach einer Art von Selbstwahrnehmung vor dem Selbstbewusstsein.

      In Zusammenarbeit mit der DFFB in Berlin sind sieben Filme zu je fünf Minuten entstanden, die dem Thema "Die dunkle Seite des Mondes" unterschiedlichste Aspekte entlocken und es auf vielfache, spannende, berührende und überraschende Weise deuten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.10.19
      01:55 - 02:00 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2019