• 11.10.2019
      07:55 Uhr
      Der Weg der Weisheit (2/2) Auf Pilgerpfaden durch Japan | arte
       

      Die buddhistische Priesterin Maruko Tsuyuno bereist den ältesten Pilgerweg Japans, den Saigoku. Die Reise dient auch der Inspiration: Sie möchte einen eigenen Tempel als Zufluchtsort für Hilfsbedürftige gründen. Der über tausend Kilometer lange Weg zeigt Japans eigenwillige Schönheit zwischen Tradition und Moderne und lässt Maruko eintauchen in die Bräuche und die Lebensweise der Bevölkerung.
      Der zweite Teil ihrer Reise führt sie nach Ibigawa, wo ihr die Ehre eines uralten Rituals zuteil wird. In der Millionenmetropole Kyoto nimmt sie am spektakulären Gion Festival teil, bevor ihr noch eine geheimnisvolle Prüfung bevorsteht.

      Freitag, 11.10.19
      07:55 - 08:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die buddhistische Priesterin Maruko Tsuyuno bereist den ältesten Pilgerweg Japans, den Saigoku. Die Reise dient auch der Inspiration: Sie möchte einen eigenen Tempel als Zufluchtsort für Hilfsbedürftige gründen. Der über tausend Kilometer lange Weg zeigt Japans eigenwillige Schönheit zwischen Tradition und Moderne und lässt Maruko eintauchen in die Bräuche und die Lebensweise der Bevölkerung.
      Der zweite Teil ihrer Reise führt sie nach Ibigawa, wo ihr die Ehre eines uralten Rituals zuteil wird. In der Millionenmetropole Kyoto nimmt sie am spektakulären Gion Festival teil, bevor ihr noch eine geheimnisvolle Prüfung bevorsteht.

       

      Japan ist ein Land von eigenwilliger Schönheit und voller Kontraste, die entlang des ältesten Pilgerwegs Japans, dem Saigoku, deutlich werden.

      Wie Generationen vor ihr folgt ihm die buddhistische Priesterin Maruko Tsuyuno auf seinen über tausend Kilometern entlang einzigartiger Heiligtümer. Der Traum der jungen Frau geht über das bloße Pilgern hinaus. Sie möchte einen eigenen Tempel als Zufluchtsort für Hilfsbedürftige gründen. Dafür sucht sie Inspiration auf ihrer Reise und erlebt die ganze Vielfalt dieses außergewöhnlichen Landes.

      Im zweiten Teil der Reihe führt die Reise von der Millionenmetropole Osaka über Kyoto bis nach Ibigawa. Im 1300 Jahre alten Tsubosaka-Tempel erhält Priesterin Maruko unerwartete Unterstützung für ihr Vorhaben, einen eigenen Tempel zu gründen. Ihr wird die Ehre eines uralten Rituals zuteil, das ein langersehnter Höhepunkt ihrer ganzen Pilgerreise ist. Unweit des Tempels, am Yoshino Fluss, stellt der Papiermacher Fukunishi in einzigartiger Handarbeit sein wertvolles Washi-Papier her. Der japanische Kaiser selbst hatte ihn ermutigt, dieses Handwerk von seinem Vater zu erlernen.

      Priesterin Maruko sucht Unterkunft in einem Ryokan, einem traditionellen japanischen Gasthaus, und stärkt sich mit liebevoll zubereiteten Speisen für die Weiterreise. Die Shiitake-Pilze stammen direkt aus der Nachbarschaft, wo sie am Morgen frisch geerntet wurden. Anschließend besucht Maruko das spektakuläre Gion Festival in Kyoto, um dann nach Uji weiterzureisen, wo die letzten Kormoranfischer ihrer Arbeit nachgehen. Zum Ende ihrer Pilgerreise steht Maruko im Kegon-ji-Tempel noch eine geheimnisvolle Prüfung bevor.

      Film von Susanne Steffen und Frank Mirbach

      Dokumentation Deutschland 2016

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 11.10.19
      07:55 - 08:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019