• 06.10.2019
      08:15 Uhr
      Der Krieg und ich (6/8) Kindersendung Deutschland 2018 | arte
       

      Vera ist zehn Jahre alt und kommt nach tagelanger Fahrt in einem Kinderheim in Kasachstan an. Alles ist fremd, die anderen Kinder scheinen so anders als sie. Vera fühlt sich einsam. Als sie die Chance erhält, in eine neue Familie aufgenommen zu werden, beneiden die anderen Kinder sie. Dabei fühlt es sich für Vera gar nicht richtig an, neue Eltern zu bekommen. Erst die zwölfjährige Tamara und der achtjährige Mischa zeigen ihr, dass sie nicht alleine ist. Dann erhält Vera unerwartet einen Brief aus ihrer Heimatstadt Stalingrad ...

      Sonntag, 06.10.19
      08:15 - 08:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Vera ist zehn Jahre alt und kommt nach tagelanger Fahrt in einem Kinderheim in Kasachstan an. Alles ist fremd, die anderen Kinder scheinen so anders als sie. Vera fühlt sich einsam. Als sie die Chance erhält, in eine neue Familie aufgenommen zu werden, beneiden die anderen Kinder sie. Dabei fühlt es sich für Vera gar nicht richtig an, neue Eltern zu bekommen. Erst die zwölfjährige Tamara und der achtjährige Mischa zeigen ihr, dass sie nicht alleine ist. Dann erhält Vera unerwartet einen Brief aus ihrer Heimatstadt Stalingrad ...

       

      Stab und Besetzung

      Regie Matthias Zirzow

      Jedes Kind im Kinderheim geht anders mit seinen Erlebnissen um, aber in vielen Aspekten geht es eben doch allen gleich. Dann kommt unerwartet ein Brief aus Veras Heimatstadt Stalingrad an. Millionen Menschen mussten während des Zweiten Weltkriegs ihr Zuhause verlassen - weltweit. In der Sowjetunion waren die meisten Menschen davon betroffen, so viel wie in keinem anderen Land. Denn Hitlers Vernichtungskrieg richtete sich mit aller Härte auch gegen die Bevölkerung. In sogenannten Evakuierungen wurden die Einwohner der Kriegsgebiete „planvoll“ in Sicherheit gebracht, die Kinder zuerst. Ganze Schulklassen reisten gemeinsam. Sie kamen zu Verwandten oder in Kinderheime. Alle Kinder, die Flucht und Evakuierung erleben, eint das Gefühl der Ungewissheit, des Heimwehs und der Hoffnung. Krieg - ein Thema für Kinder?
      Es gibt zahlreiche Bücher und Dokumentarfilme über den Zweiten Weltkrieg. Sie zeigen uns auf verschiedenste Weise, wie wichtig es ist, die Erinnerung wachzuhalten, um die Geschehnisse nicht dem Vergessen preiszugeben. Auch aus der Schule ist das Thema nicht wegzudenken. Im vorliegenden Programm wird die Geschichte des Krieges und des Holocausts mit sorgfältig ausgesuchtem Archivmaterial erzählt, dessen Aufbereitung für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist.   

      Die Serie „Der Krieg und ich“ wurde mit wissenschaftlicher Begleitung für Kinder konzipiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019