• 09.12.2019
      22:10 Uhr
      Der Clou von Paris Spielfilm Frankreich 1970 | arte Tipp
       

      Simon Duroc, namens "der Schweizer", ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und hat nur ein Ziel: sich an Monsieur Gallois zu rächen, der ihn fünf Jahre zuvor wegen Entführung bei der Polizei denunziert hatte. Dabei war der Familienvater selbst maßgeblich an dem Verbrechen beteiligt. Claude Lelouch erzählt eine amüsante Kriminalkomödie voller unerwarteter Wendungen.

      Montag, 09.12.19
      22:10 - 00:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Simon Duroc, namens "der Schweizer", ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und hat nur ein Ziel: sich an Monsieur Gallois zu rächen, der ihn fünf Jahre zuvor wegen Entführung bei der Polizei denunziert hatte. Dabei war der Familienvater selbst maßgeblich an dem Verbrechen beteiligt. Claude Lelouch erzählt eine amüsante Kriminalkomödie voller unerwarteter Wendungen.

       

      Stab und Besetzung

      Jean-Louis Trintignant Jean-Louis Trintignant
      Daniele Delorme Daniele Delorme
      Regie Claude Lelouch

      Simon ("der Schweizer") flieht nach seinem Ausbruch aus dem Gefängnis vor der Polizei und landet dabei in einem Kinosaal. Dort trifft er auf eine Unbekannte, die bereit ist, ihn in ihrer Wohnung zu verstecken - und sich bald darauf in ihn verliebt. Vorerst in Sicherheit, nimmt er Kontakt mit Menschen aus der Zeit vor seinem Gefängnisaufenthalt auf; unter anderem mit Martine, seiner mittlerweile mit einem anderen Mann verheirateten Ex-Verlobten und Mutter einer gemeinsamen Tochter.

      Doch Simon kann nicht in der Stadt bleiben, will sich ins Ausland absetzen. Es beginnt ein Katz- und Maus-Spiel, und nicht nur die Polizei führt das charmante Schlitzohr an der Nase herum. Sein Ziel in der neu gewonnenen Freiheit: Rache nehmen an Monsieur Gallois, der ihn an die Polizei ausgeliefert hatte, nachdem er gemeinsam mit "Schweizer" und dessen Komplizen die Entführung von Schweizers Sohn eingefädelt hatte. Damit sollte von dessen Arbeitgeber, der Europäischen Kreditbank, ein hohes Lösegeld erpresst werden. Sollte es "dem Schweizer" gelingen, Gallois aufzuspüren, könnte für ihn die Lage recht heikel werden …

      Claude Lelouch spielt in dieser Kriminalkomödie mit zahlreichen filmischen Stilmitteln. Mit einem kreisförmig konstruierten Plot, zahlreichen Rückblenden und dem Mittel des "Film im Films" stiftet er gezielt Verwirrung - und findet damit die adäquate Form, die Erfolge und Misserfolge eines ausgefuchsten Kriminellen durchdacht und unterhaltsam auf die Leinwand zu bringen.

      Laut Lelouch stammt die Idee zum Film von einem ehemaligen Gefängnisinsassen, dersie ihm verkauft haben soll. Ob verbürgt oder nicht: Es würde passen zu dem Tausendsassa Lelouch, ein genuiner Autorenfilmer, der seine eigenen Drehbücher verfilmt und dabei gerne die Genres vermischt, Erzählkonventionen über den Haufen wirft und die Kamera, die er selbst führt, vom Stativ nimmt für gröβtmögliche Beweglichkeit und Nähe zu seinen Figuren. Eigentlich auf intensive Mann-Frau-Beziehungen abonniert ("Ein Mann und eine Frau", dessen Fortsetzung auf dem diesjährigen Cannes-Festival lief), unternimmt der Hobby-Rennfahrer immer wieder Ausflüge in die Kriminalkomödie und den Abenteuerfilm.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 09.12.19
      22:10 - 00:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2019