• 23.08.2021
      00:30 Uhr
      Der Chor der harten Kerle Musik Norwegen 2018 | arte Tipp
       

      Es ist härter, Mitglied des Men's Choir zu werden als ein Hell's Angel, behaupten die Ex-Rocker. Bei ihrer Gründung haben sie sich geschworen, auf ihren Beerdigungen füreinander zu singen. Früher als gedacht wird aus dem Scherz plötzlich Ernst. Ihr Chorleiter Ivar Krogh Hovd ist an Krebs erkrankt und wird sterben. Doch er möchte unbedingt noch mit dabei sein, wenn die Männer als Warm-up vor Black Sabbath singen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, die ihnen noch gemeinsam bleibt, beginnt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 23.08.21
      00:30 - 01:25 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Es ist härter, Mitglied des Men's Choir zu werden als ein Hell's Angel, behaupten die Ex-Rocker. Bei ihrer Gründung haben sie sich geschworen, auf ihren Beerdigungen füreinander zu singen. Früher als gedacht wird aus dem Scherz plötzlich Ernst. Ihr Chorleiter Ivar Krogh Hovd ist an Krebs erkrankt und wird sterben. Doch er möchte unbedingt noch mit dabei sein, wenn die Männer als Warm-up vor Black Sabbath singen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, die ihnen noch gemeinsam bleibt, beginnt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jo Vemund Svendsen
      Petter Sommer

      Ein wunderbar schräger norwegischer Männerchor stimmt sich ein: für das Warm-up zu Black Sabbath - und ein letztes Lied für seinen Dirigenten. Jeden Dienstag treffen sich 25 tätowierte Männer besten Alters in einer Bar in Oslo, um von ihrem Alltag Pause zu machen, Bier zu trinken und nicht immer ganz jugendfreie Rocksongs zu singen. Nicht immer sind alle da, und Chordisziplin mussten sie erst lernen. Doch sie genießen die "frauenfreie Zone", verhalten sich manchmal eher wie kleine Jungs und lassen Dampf ab. Die Freundschaft ist ihnen wichtig, und sie haben sich gegenseitig geschworen, auf ihren Beerdigungen füreinander zu singen. Pech für den Letzten der harten Kerle, witzeln sie. Ihr Chorleiter Ivar Krogh Hovd erfährt, er wird der Erste sein. Der Arzt gibt ihm nur noch wenige Monate. Doch er will sich und den Männern noch einen Wunsch erfüllen: Sie haben lange davon geträumt, als Warm-up vor einem Konzert mit Black Sabbath zu singen. Die Zeit läuft. Die Männer sprechen offen über den Krebs und den Tod. Und sie versuchen, sich trotz der deprimierenden Aussichten und den eigenen Schwierigkeiten bei Laune zu halten, wenn es sein muss mit einem schlechten Witz. Sie sind ja selbst nicht mehr die Jüngsten. Die Nachricht ist für sie alle ein Schock, doch das Singen hält sie aufrecht, verbindet sie. Das Leben und die gemeinsame Zeit, die Freude, die sie dabei erleben, werden immer wichtiger. Ihre Lieder verändern sich. Doch die Zeit wird knapp. Selten lagen Lachen und Weinen so nah beieinander.

      Regie: Jo Vemund Svendsen
      Regie: Petter Sommer

      Die Kinofassung von "Der Chor der harten Kerle" mit dem internationalen Titel "The Men's Room" wurde beim CPH:DOX Dokumentarfilmfestival 2018 mit dem NORDIC:DOX AWARD ausgezeichnet.

      Ein wunderbar schräger norwegischer Männerchor stimmt sich ein: für das Warm-up zu Black Sabbath - und ein letztes Lied für seinen Dirigenten. Jeden Dienstag treffen sich 25 tätowierte Männer besten Alters in einer Bar in Oslo, um von ihrem Alltag Pause zu machen, Bier zu trinken und nicht immer ganz jugendfreie Rocksongs zu singen. Nicht immer sind alle da, und Chordisziplin mussten sie erst lernen. Doch sie genießen die "frauenfreie Zone", verhalten sich manchmal eher wie kleine Jungs und lassen Dampf ab. Die Freundschaft ist ihnen wichtig, und sie haben sich gegenseitig geschworen, auf ihren Beerdigungen füreinander zu singen. Pech für den Letzten der harten Kerle, witzeln sie. Ihr Chorleiter Ivar Krogh Hovd erfährt, er wird der Erste sein. Der Arzt gibt ihm nur noch wenige Monate. Doch er will sich und den Männern noch einen Wunsch erfüllen: Sie haben lange davon geträumt, als Warm-up vor einem Konzert mit Black Sabbath zu singen. Die Zeit läuft. Die Männer sprechen offen über den Krebs und den Tod. Und sie versuchen, sich trotz der deprimierenden Aussichten und den eigenen Schwierigkeiten bei Laune zu halten, wenn es sein muss mit einem schlechten Witz. Sie sind ja selbst nicht mehr die Jüngsten. Die Nachricht ist für sie alle ein Schock, doch das Singen hält sie aufrecht, verbindet sie. Das Leben und die gemeinsame Zeit, die Freude, die sie dabei erleben, werden immer wichtiger. Ihre Lieder verändern sich. Doch die Zeit wird knapp. Selten lagen Lachen und Weinen so nah beieinander.

      Regie: Jo Vemund Svendsen
      Regie: Petter Sommer

      Die Kinofassung von "Der Chor der harten Kerle" mit dem internationalen Titel "The Men's Room" wurde beim CPH:DOX Dokumentarfilmfestival 2018 mit dem NORDIC:DOX AWARD ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 23.08.21
      00:30 - 01:25 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.08.2021