• 06.12.2018
      23:10 Uhr
      Deadweight Spielfilm Deutschland / Finnland 2016 | arte Mediathek
       

      Bei Hafenarbeiten in Savannah, USA, stirbt ein Mitglied der Schiffscrew von Kapitän Ahti Ikonen. Unter Zeitdruck hatte er seine Leute vorschriftswidrig angewiesen, den lokalen Hafenarbeitern zu helfen. Ikonen muss die Verantwortung übernehmen und auf seiner Weiterreise Boykottversuche organisierter Arbeitergruppen in Kauf nehmen. Schafft er es, mit seinen Schuldgefühlen umzugehen und gleichzeitig seinen Ruf als Kapitän zu wahren?
      Der Debütfilm verabschiedet sich schnell von der Schiffsromantik, die man als Zuschauer vielleicht erwartet hätte, und zeigt, was das globalisierte Containerbusiness tatsächlich ist - ein knallharter Job …

      Donnerstag, 06.12.18
      23:10 - 00:30 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

      Bei Hafenarbeiten in Savannah, USA, stirbt ein Mitglied der Schiffscrew von Kapitän Ahti Ikonen. Unter Zeitdruck hatte er seine Leute vorschriftswidrig angewiesen, den lokalen Hafenarbeitern zu helfen. Ikonen muss die Verantwortung übernehmen und auf seiner Weiterreise Boykottversuche organisierter Arbeitergruppen in Kauf nehmen. Schafft er es, mit seinen Schuldgefühlen umzugehen und gleichzeitig seinen Ruf als Kapitän zu wahren?
      Der Debütfilm verabschiedet sich schnell von der Schiffsromantik, die man als Zuschauer vielleicht erwartet hätte, und zeigt, was das globalisierte Containerbusiness tatsächlich ist - ein knallharter Job …

       

      Stab und Besetzung

      Kapitän Ahti Ikonen Tommi Korpela
      2. Offizier Katia Martinescu Ema Vetean
      Leichtmatrose Chelito Sumulong Archie Alemania
      Vollmatrose James Angelo Manuelito Acido
      ITF-Inspektor Eric van de Gejn Frank Lammers
      Françoise Kettler Jeanne Balibar
      Hafenarbeiter in der Bar Teun Kuilboer
      Bedienung in der Bar Loes Luca
      Regie Axel Koenzen
      Kamera Alexander Gheorghiu
      Drehbuch Horst Markgraf
      Boris Doran
      Axel Koenzen

      Beim Beladen eines Containerschiffs in Savannah, USA, wird bei einem Unfall der Matrose James Angelo tödlich verletzt. Der Kapitän und Vorgesetzte des Matrosen, Ahti Ikonen, hatte seiner Crew zuvor die vorschriftswidrige Anweisung gegeben, dem Dockpersonal am Hafen zu helfen, um den Ladevorgang zu beschleunigen. Nachdem sein Freund und Kollege Chelito den Tod des Matrosen festgestellt hat, wird das Bordpersonal verhört.

      Als herauskommt, dass der Kapitän eigenmächtig und gegen die offiziellen Regeln entschieden hat, muss er sich für den Tod des Arbeiters verantworten. Nicht nur die juristischen Konsequenzen, auch sein Gewissen und die Schuldgefühle machen Ikonen in den darauffolgenden Tagen schwer zu schaffen. Er weiß von James' Familie - seiner Frau, die auf James als Alleinverdiener der Familie angewiesen ist, und der kleinen Tochter, die nun ohne Vater aufwachsen muss.

      Der Vorfall macht die Runde und Ikonen sieht sich im nächsten Hafen, den das Schiff anläuft, mit einem Boykottaufruf organisierter Arbeiter aus der Gewerkschaft konfrontiert. Als der Kapitän in einer Rotterdamer Hafenkneipe zufällig Dockarbeiter abfällig über den Unfall sprechen hört, wird ihm klar, dass ihnen das Schicksal des toten Crewmitglieds vollkommen egal ist. Ikonen verliert die Fassung und provoziert eine Schlägerei. Auch an einem Karaoke-Abend mit seiner Crew fällt es ihm schwer, seine Gefühle zurückzuhalten. Wird Kapitän Ikonen dem Druck standhalten und weiter zu See fahren können?

      Mit großer Ruhe inszeniert der Debütfilm das einsame und zwiespältige Dasein des Kapitäns, der mit den Höhen und Tiefen des Lebens und Arbeitens auf einem Frachtschiff zu kämpfen hat. Der Film thematisiert die Arbeitsbedingungen im globalisierten Containerbusiness - ein harter, dem Menschen alles abverlangender Job ...

      Mit seinem ersten Langspielfilm "Deadweight" (2016) debütierte der Regisseur Axel Koenzen beim 66. Internationalen Filmfestival in Berlin. Koenzen studierte an der Berliner Filmhochschule dffb und führte Regie bei den Kurzfilmen "Waxandwane" (1999) und "Firn" (2006), die beide für die Sparte Cinéfondation des Filmfestivals in Cannes ausgewählt wurden. Momentan arbeitet er an seinem zweiten Spielfilm mit dem Titel "Wälsungenblut" nach einer Novelle von Thomas Mann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 06.12.18
      23:10 - 00:30 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.12.2018