• 11.09.2019
      17:45 Uhr
      Das Wunder von Nairobi Noten der Hoffnung | arte
       

      Wie durch ein Wunder ist inmitten des gefährlichsten Slums von Nairobi ein klassisches Jugendorchester entstanden. Bis dahin hatte kaum jemand in Korogocho eine Geige oder ein Cello gesehen. Heute wehen Bach-Sonaten über der rauchenden Mülldeponie und das "Ghetto Classics"-Orchester feiert Konzerte überall in der Millionenstadt. "Ghetto Classics" hilft den Jugendlichen auf dem Weg zu einem anderen Leben jenseits von Armut, Drogen und Kriminalität mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

      Mittwoch, 11.09.19
      17:45 - 18:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Wie durch ein Wunder ist inmitten des gefährlichsten Slums von Nairobi ein klassisches Jugendorchester entstanden. Bis dahin hatte kaum jemand in Korogocho eine Geige oder ein Cello gesehen. Heute wehen Bach-Sonaten über der rauchenden Mülldeponie und das "Ghetto Classics"-Orchester feiert Konzerte überall in der Millionenstadt. "Ghetto Classics" hilft den Jugendlichen auf dem Weg zu einem anderen Leben jenseits von Armut, Drogen und Kriminalität mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Carmen Butta

      Wie durch ein Wunder ist inmitten des gefährlichsten Slums von Nairobi ein klassisches Jugendorchester entstanden. Bis dahin hatte kaum jemand in Korogocho eine Geige oder ein Cello gesehen. Heute wehen Bach-Sonaten über der rauchenden Mülldeponie und das "Ghetto Classics"-Orchester feiert Konzerte überall in der Millionenstadt.

      Doch es geht um weitaus mehr als Musik. "Ghetto Classics" ist für immer mehr Jugendliche der Weg zu einem anderen Leben jenseits von Gewalt, Armut, Drogen und Kriminalität. Mit klassischer Musik brechen sie aus der bedrückenden Welt von Korogocho aus und blicken auf ihre Zukunft mit neuem Selbstbewusstsein und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie erleben, dass auch sie, die Kinder aus dem Slum, eine Chance haben, wenn sie sich stark genug dafür einsetzen. Zwar werden die wenigsten von ihnen professionelle Musiker, aber die Musik rüstet sie für das Leben aus, finanziert ihre Schulbildung und ihre Mahlzeiten.

      Das Musikwunder von Korogocho entstand vor zehn Jahren mit ein paar Plastikflöten und 14 singenden Kindern in einem kahlen Übungsraum. Mittlerweile ist "Ghetto Classics" auf 80 junge Musiker angewachsen, die gleichzeitig die Kinder der neuen Generation unterrichten. Viele Dutzend Menschen spendeten Violinen, Trompeten, Cellos und Klarinetten. Die Übungsräume liegen am Rande der riesigen Mülldeponie. Die emotionale und zugleich poetische Dokumentation über die Kraft der Musik begleitet die jungen Musiker auf Konzerten sowie durch ihren Alltag im Slum und erzählt von der Betreuung der Kinder im Orchester.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2019