• 18.04.2020
      12:45 Uhr
      Das Gedächtnis unseres Planeten Sandstein - Das Spiel mit Farbe und Licht - Thema: Earth Day: Ein Tag im Zeichen unseres Planeten | arte
       

      Seit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoritenjäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt. Die 3.700 Meilen lange Reise führt durch die farbenprächtigen Sandsteinlandschaften des amerikanischen Westens, von Utah nach New Mexico, von riesigen Sandsteinwellen bis zu Höhlen, in denen Menschen leben und dabei weder Heizung noch Klimaanlage benötigen.

      Samstag, 18.04.20
      12:45 - 13:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Seit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem sich der Mensch über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum "Gedächtnis unseres Planeten". Die Filmemacherin Petra Haffter erkundet die schönsten Gesteinsformationen aus Basalt und Sandstein, Marmor und Granit, trifft Meteoritenjäger und reist in spektakuläre Landschaften rund um die Welt. Die 3.700 Meilen lange Reise führt durch die farbenprächtigen Sandsteinlandschaften des amerikanischen Westens, von Utah nach New Mexico, von riesigen Sandsteinwellen bis zu Höhlen, in denen Menschen leben und dabei weder Heizung noch Klimaanlage benötigen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Petra Haffter

      Der Eingang zum Slot Canyon - Slot heißt "Traum" in der Sprache der Navajo - ist atemberaubend. Wechselnder Lichteinfall illuminiert die Unterwelt in Rot-, Gelb- und Orange-Tönen. In Kanab, im US-Bundesstaat Utah, erklärt Familie Brown, wie ihnen der Sandstein zur Lebensgrundlage geworden ist.

      Weiter führt Petra Haffters Reise zur Wave, einer Sandsteinwelle, die so empfindlich ist, dass nur 20 Personen pro Tag hineindürfen, die per Los ausgewählt werden. White Pocket ist eine Landschaft, die an erstarrte Schaumkronen erinnert, sie entstand durch Unterbrechungen im Sedimentierungsprozess, deren Ursache - Vulkanaktivität, Erdbeben oder Überflutungen - noch nicht erforscht ist.

      Weiter geht es durch den Bryce Canyon. Höhlenleben hat in der Gegend des Colorado-Plateaus Geschichte. Der Stamm der Anasazi nutzte die natürlichen Alkoven im roten Fels für ihre Pueblos. Dort trifft Petra Haffter den Mormonen Enoch Foster mit zwei Frauen und 15 Kindern, der einen interessanten Einblick das Leben in der Sandsteinhöhle gewährt. Karen Pete weiht die Filmemacherin in die Geheimnisse des rituellen Malens ein, einer Heilungszeremonie.

      Und in New Mexico wird Petra Haffter zum Ende ihrer Reise von Ra Paulette durch den bunten Sandstein in spirituelle Höhlen der heutigen Zeit geführt.

      Thema: Earth Day: Ein Tag im Zeichen unseres Planeten
      Zum internationalen Tag der Erde widmet ARTE sich am 18. April den vier Elementen, aus denen nach klassischer Lehre alle Natur entstanden ist: Wasser, Luft, Erde und Feuer. Die zweiteilige Dokumentation „Wasser – Quelle des Lebens“ unternimmt eine Reise zu den unterschiedlichsten Wasserwelten der Erde: von den Höhlen Yucatáns im Norden Mexikos bis zu den Gletschern auf Spitzebergen und in die Tiefen der tropischen Ozeane.„Tsunami – Gefahr aus der Tiefe“ zeigt dagegen die zerstörerische Kraft des Wassers, erklärt die Entstehung von Tsunamis und widmet sich den Möglichkeiten der Vorhersage und damit auch dem Schutz vor den bis zu 300 Meter hohen Monsterwellen.Im Wind manifestiert sich das Element „Luft“. Auf der französischen Insel Ouessant, 20 Kilometer vor der bretonischen Küste, leben die Menschen das ganze Jahr mit einer spürbaren Brise, die sich zu extremen Winden ausweiten kann. Die Dokumentation „Ouessant, wo der Wind waltet“ zeigt die vom Wind geprägte Landschaft und deren Bewohner.Die Erde und ihr Gestein sind Thema der Dokumentationen „Gedächtnis unseres Planeten“. Basalt aus feuerspeienden Vulkanen und Sandstein mit seiner unglaublichen Vielfalt stehen beispielhaft für das Fundament auf dem der Mensch sich über die Erde bewegt.Mit den Vulkanen begegnet uns das das Element des Feuers: „Feuer und Eis – Expedition zum Mount St. Helens“ zeigt Macht, Schönheit und Gefahr der Gletschervulkane. „Wenn die Vulkane erwachen“ zeigt die Rolle, die Vulkane vom Anfang der Erdgeschichte an für das Leben spielten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 18.04.20
      12:45 - 13:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2020