• 05.03.2021
      01:30 Uhr
      Das Ende einer Affäre Spielfilm Großbritannien/USA 1999 | arte
       

      England im Zweiten Weltkrieg. Die lebenshungrige Sarah Miles fühlt sich in der unterkühlten Ehe mit ihrem Mann Henry gefangen. Sie beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit dem Schriftsteller Maurice Bendrix. Nachdem Maurice einen Bombenangriff nur knapp überlebt, bricht Sarah unvermittelt, kaltblütig und ohne Erklärungen die Beziehung ab. Jahre später trifft Maurice seine ehemalige Geliebte wieder und erfährt die wahren Gründe für ihre plötzliche Trennung. Stilvolle, zweifach oscarnominierte Literaturadaption mit Ralph Fiennes und Julianne Moore.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 05.03.21
      01:30 - 03:10 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      VPS 01:35
      Stereo

      England im Zweiten Weltkrieg. Die lebenshungrige Sarah Miles fühlt sich in der unterkühlten Ehe mit ihrem Mann Henry gefangen. Sie beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit dem Schriftsteller Maurice Bendrix. Nachdem Maurice einen Bombenangriff nur knapp überlebt, bricht Sarah unvermittelt, kaltblütig und ohne Erklärungen die Beziehung ab. Jahre später trifft Maurice seine ehemalige Geliebte wieder und erfährt die wahren Gründe für ihre plötzliche Trennung. Stilvolle, zweifach oscarnominierte Literaturadaption mit Ralph Fiennes und Julianne Moore.

       

      England im Zweiten Weltkrieg. Die lebenshungrige Sarah Miles fühlt sich in der unterkühlten Ehe mit ihrem Mann Henry gefangen. Auf einer Party begegnet sie dem Schriftsteller Maurice Bendrix, die beiden beginnen eine leidenschaftliche Affäre.

      Während eines Angriffs werden Maurice und Sarah im Bett von einer einschlagenden Bombe überrascht. Maurice überlebt nur knapp. Danach bricht Sarah unvermittelt die Beziehung ab und lässt ihn überrascht und ohne Erklärungen zurück.

      Zwei Jahre später, nach Ende des Krieges, trifft Maurice zufällig auf Sarahs Mann. Dieser verdächtigt seine Frau, eine Affäre zu haben. Maurice arrangiert, dass Sarah von einem Privatdetektiv beschattet wird. Daneben kommen er und Sarah sich wieder näher, und die alte Leidenschaft entflammt erneut.

      Als Maurice eines Tages Einblicke in Sarahs Tagebuch erhält, enthüllt sich ihm der überraschende Grund für das damalige abrupte Ende ihrer Affäre.

      In einer stilsicheren, mitreißenden Neuinterpretation von Graham Greenes Roman aus dem Jahr 1951, der 1955 schon einmal verfilmt wurde, gelingt dem irischen Regisseur Neil Jordan eine der besten filmischen Adaptionen der Werke des bedeutenden britischen Schriftstellers. Die Darsteller Julianne Moore und Ralph Fiennes spielen leidenschaftliche und körperbetonte Rollen. Für die Oscarverleihung im Jahr 2000 erhielt Julianne Moore eine Nominierung als beste Hauptdarstellerin. Roger Pratt wurde für eine Auszeichnung in der Kategorie Beste Kameraarbeit nominiert. Für seine Arbeit am adaptierten Drehbuch gewann Neil Jordan im selben Jahr einen BAFTA Film Award.

      Der 1950 in der irischen Grafschaft Sligo geborene Neil Jordan zählt zu den bedeutendsten Regisseuren seines Heimatlandes und hat sich als europäischer Filmemacher einen gewichtigen Namen gemacht - mit Erfolgen auf einigen der wichtigsten Filmfestivals und in Hollywood. Mit seinem Spielfilm "The Crying Game" (1992) gewann er einen Oscar.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 05.03.21
      01:30 - 03:10 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      VPS 01:35
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.03.2021