• 10.04.2020
      01:00 Uhr
      Das blaue Zimmer Spielfilm Frankreich 2014 | arte
       

      Das "blaue Zimmer" eines Kleinstadthotels ist Schauplatz der heimlichen Liebschaft zweier verheirateter Menschen. Während Julien in der leidenschaftlichen Affäre jedoch nur ein Abenteuer sieht, ist es für Esther die große Liebe. Und für diese ist sie bereit, über Leichen zu gehen. "Das blaue Zimmer" ist ein raffiniertes Verwirrspiel zwischen Liebes- und Gerichtsdrama von und mit Mathieu Amalric.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10.04.20
      01:00 - 02:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      Das "blaue Zimmer" eines Kleinstadthotels ist Schauplatz der heimlichen Liebschaft zweier verheirateter Menschen. Während Julien in der leidenschaftlichen Affäre jedoch nur ein Abenteuer sieht, ist es für Esther die große Liebe. Und für diese ist sie bereit, über Leichen zu gehen. "Das blaue Zimmer" ist ein raffiniertes Verwirrspiel zwischen Liebes- und Gerichtsdrama von und mit Mathieu Amalric.

       

      Von außen betrachtet, führt Julien ein glückliches Leben. Er ist ein etablierter Geschäftsmann, handelt mit Landmaschinen und wohnt mit Frau und Kind in einem Bungalow in der französischen Provinz. Doch hinter der Fassade des vermeintlichen Familienglücks verbirgt sich eine beklemmende Abfolge von Routinen in einem erlahmten bürgerlichen Leben.
      Dann trifft er auf Esther, die er noch aus Schulzeiten kennt und die für ihn immer unerreichbar schien. Sie beginnen eine Affäre, die bei den beiden allerdings recht unterschiedliche Hoffnungen weckt. Esther scheint Julien so sehr zu lieben, dass sie dafür über Leichen gehen würde. Und Julien wird, ohne es zu bemerken, in ein verzwicktes Mordspiel mit hineingezogen.
      Amalric selbst gibt dem Antihelden eindrucksvoll und gekonnt ein Gesicht, der letztlich - überfordert von den Auswirkungen seines Handelns - die Kontrolle über sein Leben verliert.
      Als Vorlage für den Film diente der gleichnamige Roman von Georges Simenon aus dem Jahr 1964. Kaum drei Wochen dauerte der Dreh des knapp 80-minütigen Films, dennoch wurde der Roman kongenial für die Leinwand adaptiert. In Amalrics kleinem durchkomponierten Werk breitet sich eine spannende und zunehmend undurchschaubare Welt aus Licht und Schatten aus - eine erfrischende Mischung aus dramatischem Krimi und sinnlichem Liebesdrama.

      Mathieu Amalrics "Das blaue Zimmer" feierte seine Premiere 2014 in Cannes in der Sektion Un Certain Regard. Mathieu Amalric und Stéphanie Cléau wurden 2015 für den César in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch nominiert. Amalric begann Anfang der 90er Jahre seine Schauspielkarriere und avancierte in den 2000er Jahren zu einem der meistgefragten Charakterdarsteller, nicht nur in Frankreich, sondern auch international ("Schmetterling und Taucherglocke", "Venus im Pelz"). Den meisten Zuschauern ist er vermutlich als James Bonds Gegenspieler in "James Bond 007 - Ein Quantum Trost" (2008) bekannt.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10.04.20
      01:00 - 02:15 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.03.2020