• 27.09.2019
      01:45 Uhr
      Borgen - Gefährliche Seilschaften (4/10) Auf in den Kampf! | arte
       

      Troels Höxenhaven, der neue Vorsitzende der Arbeiterpartei, versucht die Position der Ministerpräsidentin zu schwächen - doch dann tauchen kompromittierende Fotos auf. Katrine und Hanne kämpfen derweil gegen die unlauteren Methoden ihres Chefredakteurs Michael Laugesen. Birgitte Nyborg indes verzweifelt an ihrem Privatleben und begeht einen folgenschweren Fehler.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.09.19
      01:45 - 02:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 01:50
      Stereo HD-TV

      Troels Höxenhaven, der neue Vorsitzende der Arbeiterpartei, versucht die Position der Ministerpräsidentin zu schwächen - doch dann tauchen kompromittierende Fotos auf. Katrine und Hanne kämpfen derweil gegen die unlauteren Methoden ihres Chefredakteurs Michael Laugesen. Birgitte Nyborg indes verzweifelt an ihrem Privatleben und begeht einen folgenschweren Fehler.

       

      Somalische Piraten haben erneut dänische Schiffe entführt. Höxenhaven nutzt die emotional aufgeladene Situation, um sich zum Liebling der Öffentlichkeit zu machen: Er lässt sich mit den Kindern der Angehörigen fotografieren und verspricht politische Maßnahmen, ohne sich mit der Ministerpräsidentin abzusprechen. Umfragen zeigen, dass die Beliebtheit der Arbeiterpartei unter seiner Führung zunehmend wächst - der Höxenhaven-Effekt.

      Höxenhaven will Ministerpräsident werden. Als er Birgitte Nyborg seine Ambitionen verkündet, ist der Machtkampf eröffnet. Doch dann tauchen Fotos auf, die zeigen, wie Höxenhaven seine Frau mit einem jungen Mann betrügt. Erschüttert gibt er umgehend seine Ämter auf und greift zu einer Überdosis Schlaftabletten ... 

      Die Journalistinnen Katrine und Hanne wissen von den kompromittierenden Fotos. Ihr Chefredakteur Michael Laugesen hat sie ihnen präsentiert: Das Doppelleben des neuen Außenministers soll die Titelstory der nächsten „Ekspres“-Ausgabe werden. Doch Katrine und Hanne finden heraus, dass der junge Mann auf den Bildern von Laugesen bewusst auf Höxenhaven angesetzt worden war.
      Birgitte unternimmt derweil einen letzten Versuch, ihr Privatleben zu retten. Bei einem gemeinsamen Essen wirft sie Phillip vor, zu früh aufgegeben zu haben. Doch ihr Ex-Mann macht ihr klar, dass sie seit über einem Jahr geschieden sind und es für ihn kein Zurück gibt. Birgitte betrinkt sich. Als ihr Chauffeur ihr später am Abend Unterlagen vorbeibringt, schläft die zunehmend vereinsamte Ministerpräsidentin mit ihm. Nun ist es an Kasper, die Situation wieder ins Reine zu bringen.

      Fernsehserie Dänemark 2010, 2. Staffel

      „Borgen - Gefährliche Seilschaften“ ist eine äußerst erfolgreiche dänische Politserie um Macht, Intrigen und die zentrale Rolle, welche die Medien in den heutigen modernen Demokratien spielen. Auf intelligente und spannende Art werden Fragen nach den Spielregeln der Politik und den persönlichen Folgen des Machtkampfs für die Beteiligten aufgeworfen.
      Die Serie wurde 2010 erstmals in Dänemark ausgestrahlt und erzielte mit rund 1,5 Millionen Zuschauern an jedem Sonntagabend - bei einer dänischen Gesamtbevölkerung von gut 5,5 Millionen - Sensationsquoten. Der Originaltitel verweist auf den Schauplatz, den Regierungssitz im Schloss Christiansborg, von den Dänen „Borgen“ genannt.
      Im Jahr 2010 gewann „Borgen - Gefährliche Seilschaften“ in Turin den Prix Italia für die beste Fernsehserie, im Jahr darauf den Fipa d‘Or in Biarritz. Seither wurde die Serie für einen Emmy nominiert und vielfach mit weiteren internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter im Jahr 2012 ein BAFTA und 2014 ein Peabody Award. Produziert wurde „Borgen - Gefährliche Seilschaften“ vom öffentlich-rechtlichen dänischen Rundfunk DR, der sich bereits zuvor mit der ebenfalls Emmy-nominierten und vielfach prämierten Krimi-Serie „Kommissarin Lund“ profiliert hatte.
      Sidse Babett Knudsen wurde für die Rolle der Ministerpräsidentin Birgitte Nyborg unter anderem beim Fernsehfilmfestival von Monte Carlo des Jahres 2011 als beste weibliche Darstellerin ausgezeichnet. Pilou Asbæk, der den Journalisten Kasper Juul verkörpert, gewann 2011 den Preis der „Shooting Stars“ der Berlinale und wurde im selben Jahr mit dem Bodil-Award der dänischen Kritikervereinigung und dem Robert der dänischen Filmakademie als bester Hauptdarsteller prämiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.09.19
      01:45 - 02:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 01:50
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019