• 03.12.2019
      04:50 Uhr
      Bilder allein zuhaus Dreifaches Porträt von Richelieu, Philippe de Champaigne (3/3) | arte
       

      Philippe de Champaignes „Dreifaches Porträt von Richelieu“ entstand 1642. Es zeigt Kardinal Richelieu. Er befindet sich mit seinen zwei „Doppelgängern“ in einer leicht schizophrenen Diskussion. Die drei ereifern sich über die Jugendsprache und einen Ausdruck, der in Deutschland sicherlich zum Jugendwort des Jahres gekürt worden wäre.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 03.12.19
      04:50 - 05:00 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      Stereo HD-TV

      Philippe de Champaignes „Dreifaches Porträt von Richelieu“ entstand 1642. Es zeigt Kardinal Richelieu. Er befindet sich mit seinen zwei „Doppelgängern“ in einer leicht schizophrenen Diskussion. Die drei ereifern sich über die Jugendsprache und einen Ausdruck, der in Deutschland sicherlich zum Jugendwort des Jahres gekürt worden wäre.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Maruca

      „Bilder allein zuhaus“ nimmt zehn Meisterwerke der Malerei humorvoll unter die Lupe. Von Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ bis hin zu Norman Rockwells „The Problem We All Live With“ werden in der 30-teiligen Kurzfilmserie Bilder von Schauspielern zum Leben erweckt, die bei einem aufwendigen Casting wegen ihrer Ähnlichkeit mit den gemalten Figuren ausgewählt wurden. Auch Dekor und Kostüme sind dem jeweiligen Bildmotiv sorgfältig nachempfunden. Die sehr witzigen Dialoge spielen dabei mit dem Zeitgeist und vermitteln nebenbei Wissenswertes über die Geschichte der Gemälde.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 03.12.19
      04:50 - 05:00 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2019