• 02.07.2020
      13:40 Uhr
      Bella Martha Spielfilm Deutschland / Österreich / Schweiz 2001 | arte
       

      Martha ist Chefköchin in einem Edel-Restaurant, und andere Dinge als das Kochen haben in ihrem Leben keinen Platz. Diese Routine wird gründlich aus dem Lot gebracht, als ihre Schwester plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kommt und eine achtjährige Tochter zurücklässt. Martha nimmt die verstörte Lina bei sich auf und beschließt, den Vater des Kindes ausfindig zu machen, der, von der Existenz seiner Tochter nichts ahnend, in Italien lebt. Währenddessen stellt die Besitzerin des Restaurants einen zweiten Chefkoch ein. Martha fühlt sich übergangen und will dem Nebenbuhler die Suppe versalzen. Doch dann kommt alles ganz anders.

      Donnerstag, 02.07.20
      13:40 - 15:45 Uhr (125 Min.)
      125 Min.

      Martha ist Chefköchin in einem Edel-Restaurant, und andere Dinge als das Kochen haben in ihrem Leben keinen Platz. Diese Routine wird gründlich aus dem Lot gebracht, als ihre Schwester plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kommt und eine achtjährige Tochter zurücklässt. Martha nimmt die verstörte Lina bei sich auf und beschließt, den Vater des Kindes ausfindig zu machen, der, von der Existenz seiner Tochter nichts ahnend, in Italien lebt. Währenddessen stellt die Besitzerin des Restaurants einen zweiten Chefkoch ein. Martha fühlt sich übergangen und will dem Nebenbuhler die Suppe versalzen. Doch dann kommt alles ganz anders.

       

      In der Küche des Hamburger Edel-Restaurants "Lido" ist Martha der Chef, das Kochen betreibt sie exzessiv und obsessiv. Wehe dem Gast, der es wagen sollte, eine ihrer Kreationen zu bemängeln! Martha steht fest im Leben - zumindest glaubt sie das. Sogar die von der Restaurantbesitzerin verordneten Therapiesitzungen beim Psychologen können Marthas Selbstbild nicht trüben - solange sie die edlen Speisen kreieren kann, gibt es keinen Anlass zur Sorge. Denn andere Dinge haben in ihrem zwanghaft ausbalancierten Leben ohnehin keinen Platz.

      Diese Routine wird gründlich aus dem Lot gebracht, als Marthas Schwester plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kommt und eine achtjährige Tochter zurücklässt, die versorgt werden muss. Martha nimmt die verstörte Lina bei sich auf und beschließt, den Vater des Kindes ausfindig zu machen, der, von der Existenz seiner Tochter nichts ahnend, in Italien lebt. Martha ist überfordert, und zum ersten Mal versagen ihre Kochkünste: Lina will von Martha nichts wissen und vor Kummer nichts essen.

      Währenddessen gibt es auch im Restaurant eine einschneidende Veränderung: Die Besitzerin des "Lido" stellt in Marthas Abwesenheit kurzerhand einen zweiten Chefkoch ein - den lebensfrohen Italiener Mario, einen Meister seines Fachs. Martha fühlt sich übergangen und will dem Nebenbuhler die Suppe gründlich versalzen. Doch dann kommt alles ganz anders.

      "Bella Martha" ist eine melancholische Komödie über die verschlossene Köchin Martha, die zwar für ihre Speisen nur feinste Zutaten wählt, für ihr eigenes Leben hingegen nicht ganz das richtige Rezept gefunden hat. Dabei ist der Film mit seinen weichen, hellen Bildern selbst eine Delikatesse - Komödie und Drama gehen eine leicht bekömmliche, dabei gehaltvolle Melange ein, bei der die Romantik nicht fehlt.

      "Bella Martha" zählte neben "Lola rennt" zu den erfolgreichsten deutschen Filmen in den Vereinigten Staaten und fand in Deutschland ein begeistertes Publikum in allen Altersklassen. "Bella Martha" wurde 2002 für den Deutschen Filmpreis nominiert, Martina Gedeck gewann ihn als beste Hauptdarstellerin und wurde für diese Rolle auch für den Europäischen Filmpreis nominiert. Ein fulminanter Erfolg für das Erstlingswerk der Hamburger Regisseurin und Autorin Sandra Nettelbeck. Sie besuchte von 1987 bis 1992 die Filmhochschule in San Francisco. 2004 drehte sie den Kinderfilm "Sergeant Pepper" mit Barbara Auer und Martina Gedeck.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 02.07.20
      13:40 - 15:45 Uhr (125 Min.)
      125 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.07.2020