• 06.11.2019
      20:15 Uhr
      All unsere Wünsche Spielfilm Frankreich 2010 | arte Tipp
       

      Claire, eine junge Richterin am Gerichtshof von Lyon, trifft vor Gericht Céline, Mutter der Freundin ihrer kleinen Tochter. Céline ist überschuldet. Gleichzeitig macht sie die Bekanntschaft mit Stéphane, einem erfahrenen, illusionslosen Richter, den sie zum Mitkämpfer gegen das Phänomen der Überschuldung macht. Im Aufruhr ihrer Gefühle will sie vor allem eines: leben.

      Mittwoch, 06.11.19
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

      Claire, eine junge Richterin am Gerichtshof von Lyon, trifft vor Gericht Céline, Mutter der Freundin ihrer kleinen Tochter. Céline ist überschuldet. Gleichzeitig macht sie die Bekanntschaft mit Stéphane, einem erfahrenen, illusionslosen Richter, den sie zum Mitkämpfer gegen das Phänomen der Überschuldung macht. Im Aufruhr ihrer Gefühle will sie vor allem eines: leben.

       

      Claire ist eine junge Richterin am Gerichtshof von Lyon, glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. In einer Gerichtsverhandlung begegnet sie Céline, der Mutter der besten Freundin ihrer kleinen Tochter, als Angeklagte. Die alleinerziehende junge Frau ist überschuldet, weil sie gleich eine Reihe von Sofortkrediten abgeschlossen hat, die sie nicht bedienen kann, da sie noch dazu arbeitslos ist.
      Nachdem Céline vor Gericht herausgerutscht ist, dass sie Claire kennt, wird dieser der Fall entzogen. Claire hat Mitleid mit Céline, vor allem aber ist sie aufgebracht angesichts der skrupellosen Taktik der Kreditbanken, Darlehen zu gewähren, wenn der Kunde schon verschuldet ist. Claire hat selbst erlebt, was es heißt, wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht: Ihre Mutter hat immer schon über ihre Verhältnisse gelebt.
      Claire gelingt es, Stéphane, einen erfahrenen aber illusionslosen Richter, zu überreden, den Fall zu übernehmen. Zu zweit finden sie einen Formfehler, woraufhin die Klage abgewiesen werden kann. Natürlich geht die Kreditbank in Berufung …
      In der Zwischenzeit wurde bei Claire ein Hirntumor festgestellt. Ihr bleiben nur wenige Monate … Doch Claire lehnt eine Behandlung ab, weil sie die ihr verbleibende Zeit mit voller Kraft nutzen will - ohne dass ihre Familie weiß, wie es um sie steht.
      Sie nimmt die mittlerweile wohnungslose Céline bei sich auf. Claires arbeitsloser Mann Christophe ist einverstanden, da Céline so nett ist. Mittlerweile schreitet die Krankheit voran, aber auch der Kampf gegen die Kreditinstitute. Die Entscheidung des Berufungsgerichts steht an. Stéphane und Claire kämpfen einen Kampf gegen Windmühlen, so scheint es, aber vielleicht gibt es eine Chance. Für Claire ist es lebenswichtig, auch wenn sie selbst nicht überleben kann.

      "All unsere Wünsche" ist ein sensibel erzählter, extrem berührender Film um eine junge Frau, die mit dem Rücken zur Wand steht, aber dennoch - oder gerade deswegen - eine unbändige Kraft entfaltet. Der Regisseur adaptierte sehr frei den Roman "D'autres vies que la mienne" des französischen Erfolgsautors Emmanuel Carrère. Die belgische Hauptdarstellerin Marie Gillain wurde 2012 für den französischen Filmpreis César und den von der Presse verliehenen Kunst- und Kulturpreis Globe de Cristal nominiert, 2013 für den belgischen Filmpreis Magritte.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 06.11.19
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2019