• 26.12.2019
      20:15 Uhr
      40. Weltfestival des Zirkus von Morgen Zirkus Frankreich 2019 | arte Tipp
       

      Manege frei für Akrobaten, Äquilibristen, Trapezkünstler und viele andere Sensationen - anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Weltfestivals des Zirkus von Morgen haben sich die talentiertesten jungen Zirkuskünstler in Paris zusammengefunden, um sich auf höchstem internationalem Niveau miteinander zu messen. Bei dem Wettbewerb ist Spannung garantiert, nicht nur für die jungen Teilnehmer aus der ganzen Welt, sondern auch für die Zuschauer. Durch das Programm der Jubiläumsausgabe führt der Conférencier Calixte de Nigremont - also hereinspaziert und bienvenus in der bunten Welt des Zirkus von Morgen!

      Donnerstag, 26.12.19
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Manege frei für Akrobaten, Äquilibristen, Trapezkünstler und viele andere Sensationen - anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Weltfestivals des Zirkus von Morgen haben sich die talentiertesten jungen Zirkuskünstler in Paris zusammengefunden, um sich auf höchstem internationalem Niveau miteinander zu messen. Bei dem Wettbewerb ist Spannung garantiert, nicht nur für die jungen Teilnehmer aus der ganzen Welt, sondern auch für die Zuschauer. Durch das Programm der Jubiläumsausgabe führt der Conférencier Calixte de Nigremont - also hereinspaziert und bienvenus in der bunten Welt des Zirkus von Morgen!

       

      Stab und Besetzung

      Regie Yvan Benedetti
      Moderation Calixte de Nigremont

      Eine Leistungsschau für eine junge, kreative und multidisziplinäre Zirkuskunst aus aller Welt: Das Weltfestival des Zirkus von Morgen feiert sein 40-jähriges Bestehen. Im Januar 1977 wurde der Wettbewerb für junge Nachwuchskünstler der Manege zum ersten Mal veranstaltet. Lange Zeit war der Spielort des Festivals im Pariser Cirque d'Hiver-Bouglione, später wechselte es auf die Pelouse de Reuilly im 12. Arrondissement, ins Zirkuszelt des Cirque Phénix. Inzwischen ist das Weltfestival des Zirkus von Morgen zu einer festen Größe im professionellen Zirkusbetrieb geworden. Jedes Jahr reichen Hunderte von Nachwuchstalenten ihre Kandidaturen ein: Wer ausgewählt wird und einen Preis gewinnt, dem stehen die Türen für eine künftige Karriere offen.
      Auch dieses Jahr sind wieder alle Hauptdisziplinen des modernen Zirkus vertreten, darunter Akrobatik, Kontorsion, Trapez, Luftreifen, Jonglieren und Drahtseilakrobatik. Auf dem Programm der Jubiläumsausgabe stehen die diesjährigen Preisträger: Es gab einen Grand Prix für die Schleuderbrettnummer der Scandinavian Boards, eine Goldmedaille für den Trapeztanz von Arthur Morel Van Hyfte aus Frankreich und eine für die Dalian Acrobatic Troupe aus China. Außerdem wurde eine Silbermedaille für die Strapatenshow von Alexey Ishmaev und Pavel Mayer aus Russland vergeben und eine für die fernöstlich inspirierte Hochseilnummer von Laurence Tremblay-Vu aus Kanada.
      Die Darbietungen der Preisträger des Jubiläumsfestivals wurden im Februar 2019 im Cirque Phénix auf der Pariser Pelouse de Reuilly für ARTE aufgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 26.12.19
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.12.2019