• 12.05.2010
      21:45 Uhr
      4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage Spielfilm Rumänien 2007 (4 luni, 3 saptamâni si 2 zile) | arte
       

      Rumänien 1987. Die junge Gabita will abtreiben und sucht mit ihrer Freundin Otilia einen "Engelmacher" auf. In der kommunistischen Ära Ceausescus ein gefährliches Unterfangen. Porträt einer Gesellschaft gesprägt von Angst und Verrat.

      Mittwoch, 12.05.10
      21:45 - 23:30 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

      Rumänien 1987. Die junge Gabita will abtreiben und sucht mit ihrer Freundin Otilia einen "Engelmacher" auf. In der kommunistischen Ära Ceausescus ein gefährliches Unterfangen. Porträt einer Gesellschaft gesprägt von Angst und Verrat.

       

      Stab und Besetzung

      Otilia Anamaria Marinca
      Gabita Laura Vasiliu
      Herr Bebe Vlad Ivanov
      Adi Alex Potocean
      Frau Radu, Adis Mutter Luminita Gheorghiu
      Dr. Radu, Adis Vater Adi Carauleanu

      Das Wohnheim, in dem sich die Technik-Studentinnen ein viel zu enges Zimmer teilen, ist ein genaues Abbild des Ende der 80er Jahre wirtschaftlich und moralisch komplett bankrotten Ceaucescu-Regimes: ein Irrgarten aus allerlei Gefälligkeiten, Abhängigkeiten und Bestechungsmanövern, in dem Studentenbuden zu Schwarzmärkten umfunktioniert und Informationen über die Zigaretten-Vorlieben bestimmter Professoren unerlässlich sind, wenn man zur nächsten Prüfung zugelassen oder eine gute Note erhalten will. Zumal wenn man im totalitären, megalomanen Bauern- und Palaststaat mit dem Stigma einer Frau vom Land ohne Beziehungen behaftet ist, die einen angestammten Männerberuf erlernen soll. Ihr allmächtiger Herrscher Nicolae Ceaucescu hat jedoch in paradoxem Widerspruch dazu verfügt, dass sich das weibliche Geschlecht zwecks Bevölkerungsexplosion vor allem durch besondere Gebärfreudigkeit auszuzeichnen hat. Abtreibungen sind deshalb seit 1960 illegal in Rumänien. Gabita ist schwanger, aber sie will das Kind nicht. Sie weiß ja selbst kaum, wie sie überleben soll. Abtreibung ist bei Gefängnisstrafe strengstens verboten. Trotzdem organisieren Gabita und Otilia eine Abtreibung bei dem unheimlichen Doktor Bebe...

      Der junge rumänische Regisseur Cristian Mungiu (Jahrgang 1968) studierte Regie an der Universität von Bukarest. Bereits sein erster Langfilm "Occident" feierte Weltpremiere 2002 in Cannes in der Sektion "Quinzaine des Réalisateurs" und wurde auf über 50 Festivals weltweit gezeigt. Mit "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" blickt Mungiu wie ein Zeitzeuge auf die Seelenqualen der 23-jährigen Frauen. Rückblickend darf er endlich die totgeschwiegenen und unsichtbaren Grausamkeiten eines untergegangenen Terrorregimes zeigen. Trotz klaustrophobisch enger Räume ist Mungiu ganz nahe bei den Protagonistinnen, als dürfe der Nachwelt zumindest heute kein Detail ihrer Tortur, keine Feinheit ihrer Solidarität, ihrer unaussprechbaren Ängste vorenthalten werden.
      Anamaria Marinca, die die Rolle der Otilia spielt, fiel zunächst 2004 in einer Hauptrolle in Peter Yates zweiteiligem Fernsehfilm "Sex Traffic" auf, für die sie 2005 den britischen Fernsehpreis BAFTA erhielt. In "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" gab Anamaria Marinca ihr Kinodebüt und wurde hierfür mit dem Studio Hamburg Shooting Award ausgezeichnet. 2009 brillierte sie in "Sturm" von Hans Christian Schmid im offiziellen Wettbewerb der Berlinale und in "Die Gräfin".
      Laura Vasiliu in der Rolle der schwangeren Gabita ist Absolventin der Nationalen Universität für Theater und Filmkunst in Bukarest. Bisher war sie unter anderem zu sehen in "Second Hand" von Dan Pita (2005), "Bless You, Prison" von Nicolae Margineanu (2002) und "Callas Forever" von Franco Zefirelli (2002).
      "4 Monate, 3 Wochen und zweit Tage" wurde in Cannes 2007 mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Der Film erhielt im Rahmen des Festivals noch zwei weitere Auszeichnungen: den "Preis der internationalen Filmkritik" (FIPRESCI) und den "Prix de l' Éducation nationale". Ferner erhielt er den Europäischen Filmpreis als bester Film; Cristian Mungiu wurde als bester Regisseur ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 12.05.10
      21:45 - 23:30 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2018