• 21.08.2022
      20:15 Uhr
      Luther in Brandenburg Wie der Protestantismus nach Preußen kam | ARD alpha
       

      Ein leichtes und unterhaltsames Roadmovie durch Brandenburg auf den Spuren der Geschichte: Heute ist die Mark eine der unreligiösesten Regionen der Welt. Und zugleich ein Land, das jahrhundertelang vom längst sprichwörtlichen preußischen Protestantismus geprägt wurde. Wie passt das zusammen?

      Sonntag, 21.08.22
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ein leichtes und unterhaltsames Roadmovie durch Brandenburg auf den Spuren der Geschichte: Heute ist die Mark eine der unreligiösesten Regionen der Welt. Und zugleich ein Land, das jahrhundertelang vom längst sprichwörtlichen preußischen Protestantismus geprägt wurde. Wie passt das zusammen?

       

      Ein leichtes und unterhaltsames Roadmovie durch Brandenburg auf den Spuren der Geschichte: Heute ist die Mark eine der unreligiösesten Regionen der Welt. Und zugleich ein Land, das jahrhundertelang vom längst sprichwörtlichen preußischen Protestantismus geprägt wurde. Wie passt das zusammen?

      500 Jahre nach Luthers legendärem Thesenanschlag begibt sich die rbb Dokumentation auf eine Reise durch märkische Geschichte und Gegenwart: Wie kam die Reformation nach Brandenburg? Wie veränderte der „Luthereffekt“ das Leben der Menschen hier? Und wie sehr prägt der Protestantismus heute dieses weitgehend säkularisierte Land, den „gottlosen Osten“, in dem nur jeder fünfte Einwohner Mitglied einer Kirche ist?

      Unterwegs mit Ausstellungsmachern und Historikern erkundet der Film mittelalterliche Gemäuer, jahrhundertealte Objekte, begleitet eine junge Landpfarrerin auf ihrem Weg durch die kleiner werdenden Gemeinden. „Luther in Brandenburg“ - eine Suche nach den (protestantischen) Wurzeln des Landes.

      Film von Tim Evers

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 21.08.22
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2022