• 23.09.2010
      23:30 Uhr
      Kinder der DDR - Erzogen oder verbogen? ARD-alpha
       

      Frauenförderpläne, Mutter-und-Kind-Wohnheime, Krippen und Kindergärten: das System der Kinderbetreuung in der DDR war perfekt, und das hatte Gründe: Frauen sollten arbeiten, weil Arbeitskräfte gebraucht wurden und wegen der Gleichberechtigung.

      Donnerstag, 23.09.10
      23:30 - 00:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Frauenförderpläne, Mutter-und-Kind-Wohnheime, Krippen und Kindergärten: das System der Kinderbetreuung in der DDR war perfekt, und das hatte Gründe: Frauen sollten arbeiten, weil Arbeitskräfte gebraucht wurden und wegen der Gleichberechtigung.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Gábor Toldy

      Ute Gebhardt erzählt mit Hilfe von umfangreichem Archivmaterial, wie das Kinderbetreuungssystem in der DDR nach 1945 funktionierte.
      Interviews mit Prominenten und Experten machen die Ambivalenz zwischen intensiver, oft liebevoller Betreuung und umfassendem staatlichen Zugriff auf die Kinder deutlich. So entsteht ein differenziertes Bild aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln und Positionen.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 23.09.10
      23:30 - 00:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.08.2020