• 04.01.2020
      20:15 Uhr
      Der Neandertaler in uns (1/2) ARD-alpha
       

      Die neuere anthropologische Forschung hat zu Tage gefördert, dass die so genannten Neandertaler keineswegs die primitiven Affenmenschen waren, die kaum aufrecht gehen konnten, für die man sie lange gehalten hatte. Tatsächlich gehören sie zu unseren frühen Vorfahren. Die meisten heute lebenden Menschen haben etwa zu zwei Prozent Erbgut, welches vom Neandertaler stammt, und dies hat nach wie vor Auswirkungen auf unser Leben.
      Die zweiteilige BBC-Dokumentation versucht zu rekonstruieren, wie die Neandertaler ausgesehen haben könnten und wie sie in ihrer Welt lebten, die klimatisch von der letzten großen Eiszeit bestimmt war.

      Samstag, 04.01.20
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Die neuere anthropologische Forschung hat zu Tage gefördert, dass die so genannten Neandertaler keineswegs die primitiven Affenmenschen waren, die kaum aufrecht gehen konnten, für die man sie lange gehalten hatte. Tatsächlich gehören sie zu unseren frühen Vorfahren. Die meisten heute lebenden Menschen haben etwa zu zwei Prozent Erbgut, welches vom Neandertaler stammt, und dies hat nach wie vor Auswirkungen auf unser Leben.
      Die zweiteilige BBC-Dokumentation versucht zu rekonstruieren, wie die Neandertaler ausgesehen haben könnten und wie sie in ihrer Welt lebten, die klimatisch von der letzten großen Eiszeit bestimmt war.

       

      Die neuere anthropologische Forschung hat zu Tage gefördert, dass die so genannten Neandertaler keineswegs die primitiven Affenmenschen waren, die kaum aufrecht gehen konnten, für die man sie lange gehalten hatte. Tatsächlich gehören sie zu unseren frühen Vorfahren. Die meisten heute lebenden Menschen haben etwa zu zwei Prozent Erbgut, welches vom Neandertaler stammt, und dies hat nach wie vor Auswirkungen auf unser Leben.

      Die zweiteilige BBC-Dokumentation versucht - u.a. mit revolutionärer 3D-Animationstechnik - zu rekonstruieren, wie die Neandertaler ausgesehen haben könnten und wie sie in ihrer Welt lebten, die klimatisch von der letzten großen Eiszeit bestimmt war. Dabei wird schnell deutlich, dass fast alles, was wir bislang über sie zu wissen glaubten, falsch ist.
      Denn sie waren keineswegs bucklige grunzende Affenmenschen, die sich kaum auf zwei Beinen halten konnten, sondern weitaus cleverer, schneller und auch besser aussehend, kurz: dem heutigen Menschen viel ähnlicher als man bisher angenommen hat.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.02.2020