• 17.05.2021
      20:15 Uhr
      Bayerns Gartenküche Felix Schmidling - Oberfranken | BR Fernsehen
       

      Im BR Fernsehen startet mit "Bayerns Gartenküche" eine neue Garten-Challenge. Immer montags um 20.15 Uhr treten fünf Hobbygärtner und -gärtnerinnen in einem freundschaftlichen Wettbewerb gegeneinander an und zeigen, wie sie ihr Obst und Gemüse anbauen und verarbeiten. Begleitet von Gartenexperte Sebastian Ehrl, verraten die fünf Hobbygärtner auch Tipps und Tricks rund ums Gärtnern und Kochen.
      Felix Schmidling lebt in Bamberg, einer Stadt mit alter Gärtner-Tradition. Seit drei Jahren verbringt der studierte Öko-Agrarmanager viel Zeit im Gemeinschaftsgarten "Sega Süd".

      Montag, 17.05.21
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Im BR Fernsehen startet mit "Bayerns Gartenküche" eine neue Garten-Challenge. Immer montags um 20.15 Uhr treten fünf Hobbygärtner und -gärtnerinnen in einem freundschaftlichen Wettbewerb gegeneinander an und zeigen, wie sie ihr Obst und Gemüse anbauen und verarbeiten. Begleitet von Gartenexperte Sebastian Ehrl, verraten die fünf Hobbygärtner auch Tipps und Tricks rund ums Gärtnern und Kochen.
      Felix Schmidling lebt in Bamberg, einer Stadt mit alter Gärtner-Tradition. Seit drei Jahren verbringt der studierte Öko-Agrarmanager viel Zeit im Gemeinschaftsgarten "Sega Süd".

       

      Felix Schmidling lebt in Bamberg, einer Stadt mit alter Gärtner-Tradition. Seit drei Jahren verbringt der studierte Öko-Agrarmanager viel Zeit im Gemeinschaftsgarten "Sega Süd". Zusammen mit fünf Freunden hat er eine Parzelle gemietet und genießt es, seine gärtnerischen Fähigkeiten zu entwickeln.

      Die zehn Paprikasetzlinge, die auch seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter erhalten, pflanzt er zum Teil unter freiem Himmel, zum Teil in seinem Tomatenhaus, das er sich als bauliches Projekt vorgenommen hat. Seine Überlegung: eine Konstruktion basierend auf Malerleitern und Plastikplanen. So lässt es sich leicht am Ende der Saison wieder abbauen.

      Um die Paprikasetzlinge möglichst unbeschadet großzuziehen, nimmt Felix, wie auch die anderen Hobbygärtnerinnen und -gärtner, Expertenrat gerne an. Der Gärtnermeister und Lehrer für Gartenbau Sebastian Ehrl schaut zu diesem Zweck im Juli reihum bei allen fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbs vorbei.

      Ungefähr vier Wochen später ist es soweit und der Experte kommt zum zweiten Mal zu Besuch. Jetzt steht die Bewertung an, sowohl für den gärtnerischen als auch den kulinarischen Teil des Wettbewerbs. Die Punkte für Felix' zweiteiliges Menü erhält er allerdings von den anderen Hobbygärtnerinnen und -gärtnern.

      Der jüngste Teilnehmer im Garten- und Kochwettbewerb hat sich vorgenommen, die Dinner-Tafel im Selbsterntegarten aufzubauen und über dem Lagerfeuer zu kochen. Die Zutaten für sein Kartoffelgemüs' mit Bamberger Spitzwirsing kann er noch trocken direkt für den Kochtopf ernten. Doch einen Tag später lässt ihn der Wettergott im Stich und es regnet Bindfäden. Der guten Laune des Gastgebers und seiner Gäste tut das allerdings keinerlei Abbruch. Und wer sagt denn, dass man ein Kürbiskerneis mit süßer Kürbistarte nur bei Sonnenschein genießen kann?

      Wie Felix und die anderen vier Hobbygärtnerinnen und -gärtner sich geschlagen haben, wird in der nächsten Folge verraten. Dann kommt Sebastian Ehrl zum letzten Mal vorbei und verkündet, wer die meisten Punkte "ergartelt" und "erkocht" hat.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2021