ARD Themenwoche 2017 Woran glaubst Du?

13.06.2017
22:15 Uhr
THADEUSZ zu Gast: Heinrich Bedford-Strohm - ARD-Themenwoche „Woran glaubst Du?" | rbb Fernsehen
Tipp

Gerade hat der Theologe Heinrich Bedford-Strohm sein aktuelles Buch "Radikal lieben. Anstöße für die Zukunft einer mutigen Kirche?" vorgelegt. Bei "THADEUSZ" spricht er über die Wirklichkeit des Christentums in einer pluralen Gesellschaft, seinen Umgang mit Glaubenskrisen und den Sinn der großen Feiern zum Reformationsjubiläum.

"Mutig und unverzagt gegen Hass und Gewalt Stellung beziehen, die untrennbare Beziehung von Gottesliebe und Nächstenliebe mit dem eigenen Leben bezeugen und damit Orientierung geben." Mit dieser Leitlinie hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) seine Zielsetzung für das Jahr des Reformationsjubiläums umrissen. Sie könnte
aber ebenso gut die Leitlinie für das Leben des Heinrich Bedford-Strohm sein.

Heinrich Bedford-Strohm, 1960 in Memmingen in einen Pfarrershaushalt hineingeboren, studiert Evangelische Theologie in Erlangen, Heidelberg und Berkeley und promoviert bei Wolfgang Huber in Heidelberg. Nach Vikariat,
Gastprofessur in New York, Habilitation und einer Pfarrstelle nimmt Bedford-Strohm den Ruf der Universität Bamberg an und wird Professor für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen. Ab 2011 kehrt
Heinrich Bedford Strohm der Uni den Rücken und übernimmt kirchenpolitische Verantwortung. Der dreifache Vater wird Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und drei Jahre später zum Ratsvorsitzenden der EKD gewählt. Gerade hat der Theologe sein aktuelles Buch "Radikal lieben. Anstöße für die Zukunft einer mutigen Kirche?" vorgelegt.

Bei "THADEUSZ" spricht Heinrich Bedford-Strohm über die Wirklichkeit des Christentums in einer pluralen Gesellschaft, seinen Umgang mit Glaubenskrisen und den Sinn der großen Feiern zum Reformationsjubiläum.

THADEUSZ ist eine klassische Gesprächssendung: Der Moderator trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast und unterhält sich mit ihm - eine ganze halbe Stunde lang. So entsteht aus dem reinen Frage- und Antwortspiel ein meinungsfreudiger Dialog. Der jeweilige Gast spricht über Sachverhalte, zu denen er eine Meinung und auch wirklich etwas zu sagen hat. Ein Dialog, der dem Zuschauer neue Erkenntnisse auch über prominente Gäste bringt.

ARD-Themenwoche 2017: „Woran glaubst Du?"

Auf der Suche nach uns selbst, nach letzten Gewissheiten und unserem Lebenssinn schlagen wir verschiedene Wege ein. Ganz gleich, ob wir an Gott oder an die Vernunft glauben oder zum Meditationskurs gehen: „Woran glaubst Du?“ ist eine Frage, die jeden betrifft, der man sich nicht einfach entziehen kann. Trifft sie doch den Kern des Menschseins.

Gerade in einer Zeit, in der zum einen Unkenntnis und Ratlosigkeit in Glaubensangelegenheiten zunehmen, zum anderen sich Familienstrukturen massiv ändern und Arbeitsverhältnisse unsicherer werden, kommt der Frage nach den Gewissheiten eine grundlegende Bedeutung zu. Auch wenn Menschen den Volkskirchen den Rücken kehren, gibt es ein wachsendes Interesse an Religion, einer Sehnsucht nach Spiritualität und Neugier auf übersinnliche Erfahrungen.

In der ARD-Themenwoche soll der Blick für viele Spielarten des Glaubens geöffnet, traditionelle Glaubenswelten und esoterische Strömungen sollen gleichermaßen dargestellt werden. Die Themenwoche untersucht, ob und wie die Kraft des Glaubens Menschen heute helfen kann, ihr Leben angesichts einer Fülle von Entscheidungsmöglichkeiten und der Herausforderung einer sich rasant verändernden Gesellschaft zu gestalten.

rbb Fernsehen

Dienstag, 13.06.17 | 22:15 - 22:45 (30 Min.)

Stereo HD-TV