• 05.05.2018
      00:20 Uhr
      Knapp daneben Musik & Talk mit Heiner Knapp | rbb Fernsehen
       

      "Knapp daneben" ist eine Mischung aus Musik und Talk. Der radioBerlin-88,8-Moderator und Pianist Heiner Knapp stellt Berliner Künstlerinnen und Künstler von ihrer ganz persönlichen Seite vor. Dabei geht es nicht allein um ihre Musik, sondern auch um Songs und Geschichten, die ihr Leben geprägt haben. Den Auftakt macht der Berliner Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 05.05.18
      00:20 - 01:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:59

      "Knapp daneben" ist eine Mischung aus Musik und Talk. Der radioBerlin-88,8-Moderator und Pianist Heiner Knapp stellt Berliner Künstlerinnen und Künstler von ihrer ganz persönlichen Seite vor. Dabei geht es nicht allein um ihre Musik, sondern auch um Songs und Geschichten, die ihr Leben geprägt haben. Den Auftakt macht der Berliner Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann.

       

      "Knapp daneben" ist eine Mischung aus Musik und Talk. Der radioBerlin-88,8-Moderator und Pianist Heiner Knapp stellt Berliner Künstlerinnen und Künstler von ihrer ganz persönlichen Seite vor. Dabei geht es nicht allein um ihre Musik, sondern auch um Songs und Geschichten, die ihr Leben geprägt haben. Heiner Knapp greift immer wieder mal in die Tasten und begleitet seine Gäste am Flügel.
      Den Auftakt macht der Berliner Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann. Er präsentiert einige der bekanntesten Songs aus seiner über 40-jährigen Karriere. Erste Erfolge erzielte Klaus Hoffmann an der Freien Volksbühne und dem Hamburger Thalia-Theater. Einem größeren Publikum wurde er durch die Titelrolle in der Verfilmung von Ulrich Plenzdorfs "Die neuen Leiden des jungen W…" bekannt. Dafür wurde er mit dem "Bambi" sowie der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet. 1975 erschien sein erstes Album "Klaus Hoffmann". 1978 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson.
      In seinen Texten setzt sich Hoffmann mit seiner Kindheit im kleinbürgerlichen Nachkriegs-Berlin, der Aufbruchsstimmung der 68er-Generation und der Befreiung aus dem Kleinbürgertum auseinander. 1979 kam dann die erste große, ausverkaufte Deutschland-Tournee. 1980 wurde Klaus Hoffmann mit dem Deutschen Schallplattenpreis für die LP "Westend" ausgezeichnet. Bis heute hat Klaus Hoffmann mehr als 30 Alben eingespielt. Er gilt als der führende deutsche Interpret des belgischen Chansonniers Jacques Brel. Neben drei Romanen veröffentlichte Hoffmann auch seine Autobiografie mit dem Titel "Als wenn es gar nichts wär".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 05.05.18
      00:20 - 01:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 23:59

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2018