• 26.12.2016
      11:00 Uhr
      Wild & winzig! Tierbabys bei Hagenbeck | NDR Fernsehen
       

      Sie sind wild und sie sind winzig, die Tierbabys im Tierpark Hagenbeck! Ihre Aufzucht gehört zu den schönsten und
      zugleich schwierigsten Aufgaben der Hamburger Tierpfleger. Bereits die Geburten sind bei manchen Tierarten das reinste Abenteuer. In "Wild & winzig!" blicken die Tierpfleger auf die schönsten, witzigsten, spannendsten und traurigsten Momente mit ihren Tierbabys im Tierpark Hagenbeck zurück.

      Montag, 26.12.16
      11:00 - 11:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Sie sind wild und sie sind winzig, die Tierbabys im Tierpark Hagenbeck! Ihre Aufzucht gehört zu den schönsten und
      zugleich schwierigsten Aufgaben der Hamburger Tierpfleger. Bereits die Geburten sind bei manchen Tierarten das reinste Abenteuer. In "Wild & winzig!" blicken die Tierpfleger auf die schönsten, witzigsten, spannendsten und traurigsten Momente mit ihren Tierbabys im Tierpark Hagenbeck zurück.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Anke Schmidt-Bratzel
      Marco Otto

      Sie sind wild und sie sind winzig, die Tierbabys im Tierpark Hagenbeck! Ihre Aufzucht gehört zu den schönsten und
      zugleich schwierigsten Aufgaben der Hamburger Tierpfleger. Bereits die Geburten sind bei manchen Tierarten das reinste Abenteuer. In "Wild & winzig!" blicken die Tierpfleger auf die schönsten, witzigsten, spannendsten und traurigsten Momente mit ihren Tierbabys im Tierpark Hagenbeck zurück.

      Dirk Stutzki ist vor allem daran gelegen, dass die vom Aussterben bedrohten Eisbären Nachwuchs bekommen. Dirk
      Stutzki versucht im Eismeer die besten Bedingungen für die Eisbären Victoria und Blizzard zu schaffen, doch der Nachwuchs lässt auf sich warten. Die Humboldt-Pinguin-Küken im Eismeer-Revier lassen sich nicht von ihren provisorischen Bruthöhlen abschrecken. Der erste Nachwuchs ist bereits geschlüpft. Dave Nelde und Sebastian Behrens machen eine Bestandsaufnahme.

      Die vier Löwenbabys dürfen nicht nach Mensch riechen, sonst stößt ihre Mutter Tembesi sie ab. Dennoch muss Tony Kershaw den Stall reinigen und zusammen mit Tierärztin Adriane Prahl die Kleinen impfen. Ein riskantes Unterfangen und ein Wettlauf mit der Zeit.

      Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander, das wissen auch Felicitas Imaschewski und Thorsten Köhrmann aus dem Elefantenhaus. Nach der zügigen Geburt des kleinen, gesunden Assam, ist nun auch Elefantenkuh Salvana in den Wehen. Schon monatelang hatten die Pfleger im Elefantenhaus Nachtwache gehalten.Und plötzlich kommt alles anders und es heißt Abschied nehmen von einem kleinen Elefantenmädchen. Der Babybulle Assam ist dabei allen ein Trost.

      Gut entwickelt haben sich auch die drei von Volker Friedrich zuhause aufgezogenen Riesenotterbabys. Die
      südamerikanischen Tiere gehören zu den am stärksten gefährdeten Tierarten der Welt, weil der Mensch ihren
      natürlichen Lebensraum zerstört. Ein Drittel aller erfassten Tier- und Pflanzenarten ist vom Aussterben bedroht. Auf ihre Weise setzen sich die Tierpfleger mit aller Kraft für die Tierwelt ein. Volker Friedrich bringt es auf den Punkt: "Tierbabys sind das, was wir brauchen in der Welt, damit es weiter geht."

      Wird geladen...
      Montag, 26.12.16
      11:00 - 11:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.05.2021