• 17.06.2018
      16:30 Uhr
      odysso - Wissen im SWR In der Medizinfabrik - wenn Operieren zum Geschäft wird | ARD-alpha
       

      Themen:

      • Gesundheitswesen - Opfer der Überversorgung
      • Zu viele Operationen - Medizin für den Profit?
      • Zeitreise - Die gefallenen Halbgötter in Weiß
      • Medizinische Überversorgung - Ärzte klagen an
      • Gesundheitssystem - Was könnte besser laufen?
      • Kliniken am Limit - Schwarze Zahlen trotz Sparkurs?

      Moderation: Dennis Wilms

      Sonntag, 17.06.18
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Gesundheitswesen - Opfer der Überversorgung
      • Zu viele Operationen - Medizin für den Profit?
      • Zeitreise - Die gefallenen Halbgötter in Weiß
      • Medizinische Überversorgung - Ärzte klagen an
      • Gesundheitssystem - Was könnte besser laufen?
      • Kliniken am Limit - Schwarze Zahlen trotz Sparkurs?

      Moderation: Dennis Wilms

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dennis Wilms
      • Gesundheitswesen - Opfer der Überversorgung

      Zwei Frauen ziehen vor Gericht, beide haben nach Operationen massive Gesundheitsprobleme. Gutachten bescheinigen den Klägerinnen, dass die Probleme bei konservative Behandlung ausgeblieben wären.

      • Zu viele Operationen - Medizin für den Profit?

      In deutschen Krankenhäusern wird zunehmend profitorientiert gehandelt. Das geht aus einer Studie hervor, in der Ärzte und Geschäftsführer verschiedener Kliniken eine erschreckende Fehlentwicklung beklagen.

      • Zeitreise - Die gefallenen Halbgötter in Weiß

      Ärzte genießen Jahrzehnte lang einen unantastbaren Ruf als Halbgötter in Weiß. Doch das Ansehen hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert, wie die Zeitreise zeigt.

      • Medizinkritik - Kronzeugen der Überversorgung

      Odysso hat ihnen Anonymisierung zugesichert. Drei Ärzte und eine Pflegerin haben sich bereit erklärt, kritische Aussagen zu ihrem Arbeitsumfeld zu treffen, wie man sie sonst im Gesundheitswesen nur selten hört.

      • Kliniken am Limit - Schwarze Zahlen trotz Sparkurs?

      Ein Drittel der öffentlich betriebenen deutschen Kliniken schreibt rote Zahlen, viele sind von der Schließung bedroht. Wie gelingt es Krankenhäusern, bei guter Dienstleistung ausgeglichen zu wirtschaften?

      Patienten kommen in deutschen Krankenhäusern zu oft unters Messer, auch dann, wenn es medizinisch nicht notwendig wäre. Zu diesem Schluss kommt die Studie des Arztes und Soziologen Karl-Heinz Wehkamp, der Ärzte und Krankenhaus-Geschäftsführer befragte. Mit Einführung der Fallpauschale und festgelegten Erstattungsbeträgen sind Krankenhäuser zu profitorientierten Unternehmen geworden. Der ökonomische Druck auf die Mediziner im Interessenskonflikt zwischen Patientenwohl und Gewinnerwartung der Klinik ist enorm.

      "odysso" hat darüber mit Ärzten gesprochen und berichtet über Patienten, die nach einer Knie- oder Rückenoperation vor Gericht zogen und denen Gutachter bescheinigen, dass die OPs medizinisch unnötig waren. Und "odysso" zeigt auf, welche Alternativen es zum Fallpauschalensystem gibt und ob eine Krankenhausstruktur wie in Dänemark mit weniger, aber größeren Kliniken nicht sinnvoll wäre.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.06.2018