• 23.05.2018
      20:15 Uhr
      Report Mainz Moderation: Fritz Frey | tagesschau24
       

      Themen:

      • Gemüse auf Kosten der Umwelt - Setzen deutsche Einkäufer spanische Bauern unter Druck?
      • Instagram und Co - Wie Pädophile ungehindert Internetdienste nutzen
      • Bestechungsaffäre bei Heckler & Koch? - Wurden politisch Verantwortliche für den Mexiko-Deal geschmiert?

      Mittwoch, 23.05.18
      20:15 - 20:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Gemüse auf Kosten der Umwelt - Setzen deutsche Einkäufer spanische Bauern unter Druck?
      • Instagram und Co - Wie Pädophile ungehindert Internetdienste nutzen
      • Bestechungsaffäre bei Heckler & Koch? - Wurden politisch Verantwortliche für den Mexiko-Deal geschmiert?

       
      • Gemüse auf Kosten der Umwelt - Setzen deutsche Einkäufer spanische Bauern unter Druck?

      Nach Recherchen des ARD Politikmagazins REPORT MAINZ wird einer der größten Anbieter von Obst und Gemüse Europas für schwere Umweltschäden in der Region Murcia verantwortlich gemacht. Aus der Anzeigeschrift der Staatsanwaltschaft Murcia, die REPORT MAINZ exklusiv vorliegt, geht hervor, dass rund 40 Landwirte, Amtsträger und Agrarfirmen unter dem Verdacht stehen, mit illegalen Methoden Wasser gefördert und in nicht genehmigten Entsalzungsanlagen gereinigt zu haben.

      • Instagram und Co - Wie Pädophile ungehindert Internetdienste nutzen

      Das ARD-Politikmagazin REPORT MAINZ berichtet von zahlreichen sexuellen Missbrauchsfällen, bei denen die Täter den Kontakt zu den Kindern über beliebte Onlinedienste angebahnt haben. Experten gehen von einer Zunahme solcher Cybergrooming-Fälle aus und kritisieren, Onlinedienste wie die Videocommunity "musical.ly", der "Google Play Store" oder "Instagram" böten viele Einfallstore für Sexualstraftäter.

      • Bestechungsaffäre bei Heckler & Koch? - Wurden politisch Verantwortliche für den Mexiko-Deal geschmiert?

      Der Waffenhersteller Heckler & Koch soll nach Recherchen des ARD-Politikmagazins REPORT MAINZ versucht haben, Bundestagsabgeordnete mit Geldspenden zu bestechen. Das geht aus E-Mails des damaligen Geschäftsführers von Heckler & Koch, Peter Beyerle, hervor. Mit den Spenden sollte die Entscheidung zur Ausfuhr von mehreren Tausend Sturm-Gewehren nach Mexiko positiv beeinflusst oder zumindest beschleunigt werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2018