• 30.08.2018
      08:35 Uhr
      Maischberger Chemnitz und die Folgen: Gerät der Rechtsstaat unter Druck? | WDR Fernsehen
       

      Seit letztem Sonntag ist in Chemnitz nichts mehr so, wie es vorher war: Ein 35-Jähriger wird in einem Streit auf einem Volksfest getötet. Unter Tatverdacht stehen zwei Migranten, die am nächsten Tag verhaftet werden. Seither brodelt es in der sächsischen Stadt: Tausende Demonstranten gehen auf die Straße. Neonazis jagen Ausländer. Hat die Polizei die Situation nicht mehr im Griff? Hat die Politik versagt? Droht ein Rechtsruck, nicht nur in Sachsen? Ist Chemnitz ein Symptom für eine zerrissene Gesellschaft?

      Donnerstag, 30.08.18
      08:35 - 09:50 Uhr (75 Min.)
      75 Min.

      Seit letztem Sonntag ist in Chemnitz nichts mehr so, wie es vorher war: Ein 35-Jähriger wird in einem Streit auf einem Volksfest getötet. Unter Tatverdacht stehen zwei Migranten, die am nächsten Tag verhaftet werden. Seither brodelt es in der sächsischen Stadt: Tausende Demonstranten gehen auf die Straße. Neonazis jagen Ausländer. Hat die Polizei die Situation nicht mehr im Griff? Hat die Politik versagt? Droht ein Rechtsruck, nicht nur in Sachsen? Ist Chemnitz ein Symptom für eine zerrissene Gesellschaft?

       

      Die Gäste:

      • Kurt Biedenkopf (CDU, ehem. sächsischer Ministerpräsident)
      • Martina Renner (Die Linke, stellv. Parteivorsitzende)
      • Tino Chrupalla (AfD, sächsischer Bundestagsabgeordneter)
      • Bettina Gaus („taz"-Journalistin)
      • Christoph Schwennicke („Cicero"-Chefredakteur)
      • Toralf Staud (Rechtsextremismusexperte)

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2018