• 05.12.2016
      22:45 Uhr
      Westart live Moderation: Thomas Hermanns | WDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Frech und vielseitig: die Schauspielerin Anna Fischer
      • Schlagabtausch per SMS: Rocko Schamoni
      • Pop noir: Andrea Schroeder
      • Der Weg zu sich selbst: die Baritonsängerin Lucia Lucas
      • Radikal empathisch: der Fotograf Anders Petersen
      • Jagdlust: Ulrich Seidls Doku "Safari"
      • Immer in Bewegung: der Künstler und Denker Bazon Brock
      • Kunst in 60 Minuten: Ulrich Dohmen
      • Außerdem: Der Scheck ist da

      Montag, 05.12.16
      22:45 - 00:05 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

      Themen:

      • Frech und vielseitig: die Schauspielerin Anna Fischer
      • Schlagabtausch per SMS: Rocko Schamoni
      • Pop noir: Andrea Schroeder
      • Der Weg zu sich selbst: die Baritonsängerin Lucia Lucas
      • Radikal empathisch: der Fotograf Anders Petersen
      • Jagdlust: Ulrich Seidls Doku "Safari"
      • Immer in Bewegung: der Künstler und Denker Bazon Brock
      • Kunst in 60 Minuten: Ulrich Dohmen
      • Außerdem: Der Scheck ist da

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Thomas Hermanns

      Themen:

      • Frech und vielseitig: die Schauspielerin Anna Fischer

      Sie gehört zu den talentiertesten und vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen. Und sie singt in der Band Panda. Bei Westart live erzählt sie, wie beides zusammen geht.

      • Schlagabtausch per SMS: Rocko Schamoni

      Er ist ein Allrounder: Rocko Schamoni macht Musik, schreibt Bücher, dreht Filme, ist Entertainer und Mitglied der Partei "Die Partei". Einst war er in seiner norddeutschen Geburtsstadt Lütjenburg einer der ersten Punks. In den 80er Jahren ging er gemeinsam mit den "Goldenen Zitronen" und den "Toten Hosen" auf Tour.

      • Pop noir: Andrea Schroeder

      Ihre dunkle Stimme geht unter die Haut. Ihre Lieder feiern das Feeling der Großstadtnacht. Die Songpoetin Andrea Schroeder begeistert mit einer Mischung aus Folk und Chanson, Blues und Rock. "Melancholische Lieder berühren mich tief", sagt die gebürtige Ostwestfälin.

      • Der Weg zu sich selbst: die Baritonsängerin Lucia Lucas

      Mann? Frau? Trans*? Lucia Lucas versuchte lange, als Mann zu funktionieren - in ihrem privaten Umfeld ebenso wie in der Welt der Oper. Als Junge in den USA geboren, hatte sie schon früh das Gefühl, im falschen Körper aufzuwachsen. Doch zunächst machte sie unter ihrem Männernamen als Bariton Karriere. Erst mit 30 entschloss sie sich zu einer Geschlechtsumwandlung, ließ sich operieren und unterzog sich einer Hormonbehandlung, die aber ihre Stimme nicht veränderte.

      • Radikal empathisch: der Fotograf Anders Petersen

      "Manchmal ist es ein Glücksfall, man hebt die Kamera, und das Leben springt hinein wie ein Kaninchen", sagt Anders Petersen über den magischen Moment des Fotografierens. Der schwedische Künstler, 1944 in der Nähe von Stockholm geboren, gehört zu den einflussreichsten Fotografen seiner Generation.

      • Jagdlust: Ulrich Seidls Doku "Safari"

      Es ist ein sehr spezielles Freizeitvergnügen: das Jagen von Großwild in Afrika. Worin liegt der Reiz des Tötens? Warum machen Menschen das? Und was empfinden sie, wenn sie mit dem toten Tier fürs Trophäenfoto posieren? Diesen Fragen geht der österreichische Regisseur Ulrich Seidl in seinem Dokumentarfilm "Safari" nach.

      • Immer in Bewegung: der Künstler und Denker Bazon Brock

      Bazon Brock ist ein Querdenker, ein streitbarer Verfechter unkonventioneller Anschauungen, ein "hauptamtlicher Beweger", wie er sich selbst nennt. Als Künstler und Gelehrter trug er entscheidend dazu bei, Pop Art, Fluxus und Happening in Deutschland durchzusetzen.

      • Kunst in 60 Minuten: Ulrich Dohmen

      Jeden Montag ein neues Bild: Seit 1994 hält sich der Künstler Ulrich Dohmen an diesen Vorsatz. Und so entsteht jede Woche - ganz egal, woran er sonst arbeitet - ein "Montagsbild". Dabei fühlt er sich völlig frei. Alles ist möglich, alles erlaubt. Einzige Bedingung: Das Bild muss im Laufe des Tages fertig werden.

      • Außerdem: Der Scheck ist da

      Hymne oder Verriss? Diesmal stellt unser Literaturkritiker Denis Scheck ein sehr pragmatisches und ein höchst phantastisches Buch vor: Carsten Maschmeyers "Die Millionärsformel" und Heinrich Steinfests "Das Leben und Sterben der Flugzeuge". Doch manchmal trügt der Schein.

      Doppelte Sendezeit, charismatische Gäste, Herzblut für Kultur – und das alles live. Mit diesen Zutaten begrüßen die Moderatoren Matthias Bongard und Thomas Hermanns im Wechsel die WDR-Zuschauer zur neuen Westart live. Dafür wurde die Sendezeit für Kultur am Montagabend von 40 auf 80 Minuten jede Woche ausgeweitet, ein neues Studio eingerichtet und ein Konzept entwickelt, für das es sich lohnt, länger wach zu bleiben.

      Westart live ist ein Ort, an dem Menschen und Meinungen aufeinander treffen. An dem Kultur nicht von oben herab erklärt, sondern für die Zuschauer erlebbar wird. In Westart live wird über große Themen gestritten und Quatsch gemacht – abseits der Fernsehroutinen ist Raum für das Spontane, Unperfekte, Echte. Alles kann passieren! Und alles kann Thema sein: Was ist wichtig, streitbar, neu oder einfach extrem ungewöhnlich in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus?

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2022