• 15.03.2018
      15:25 Uhr
      Magische Gärten Botanischer Garten von Lautaret | arte
       

      Als der höchste Alpengarten Europas gilt der botanische Garten auf dem Col du Lautaret, nicht weit von Frankreichs Grenze zu Italien. Der Garten wurde im Jahre 1899 angelegt, um die Akklimatisierung von Pflanzen in hochalpinen Gebirgen zu untersuchen. Gerade im Sommer ist die Fläche, deren Artenvielfalt mit den Jahren stets zugenommen hat, ein Anziehungspunkt für Botaniker aus aller Welt.

      Donnerstag, 15.03.18
      15:25 - 15:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Als der höchste Alpengarten Europas gilt der botanische Garten auf dem Col du Lautaret, nicht weit von Frankreichs Grenze zu Italien. Der Garten wurde im Jahre 1899 angelegt, um die Akklimatisierung von Pflanzen in hochalpinen Gebirgen zu untersuchen. Gerade im Sommer ist die Fläche, deren Artenvielfalt mit den Jahren stets zugenommen hat, ein Anziehungspunkt für Botaniker aus aller Welt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Emmanuel Descombes

      2.100 Meter über dem Meeresspiegel liegt der höchste Alpengarten Europas: der Jardin Botanique Alpin du Lautaret. 1899 wurde er von Jean-Paul Lachmann, Botanikprofessor an der Universität Grenoble, angelegt, der die Akklimatisierung von Pflanzen im Hochgebirge untersuchen wollte. Heute wird dort Forschung zum Schutz alpiner Pflanzen betrieben. Im Laufe der Zeit wurde die Gartenfläche immer weiter vergrößert und die Zahl der Arten von ursprünglich 200 auf heute fast 2.000 ausgeweitet. Jeden Sommer beziehen Studierende und Wissenschaftler aus aller Welt Quartier im Chalet, um die Sammlungen zu pflegen und die besondere biologische Vielfalt zu erforschen.

      Bei der Gestaltung des Gartens wurden Gesteine verwendet, darunter vor allem Kalk und Schiefer. Zwei Bäche fließen durch Wiesen und Weiden, dazwischen bepflanzte Geröllfelder, eine Tuffsteinmauer für sensible Arten und zahlreiche Beete, auf denen alpine Pflanzen aus der ganzen Welt gedeihen. Für Botaniker ist der Garten besonders wertvoll, weil sie hier die Bergflora in ihrem angestammten Lebensraum beobachten können.

      Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten der Welt. Die Dokumentationsreihe lädt dazu ein, die Kunst des Gartenbaus zu entdecken - und die Menschen kennenzulernen, die diese Gärten pflegen, erforschen und gestalten.

      Dokumentationsreihe Frankreich 2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 15.03.18
      15:25 - 15:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2018