• 11.02.2018
      09:20 Uhr
      Vom Teufel geritten Spielfilm USA 1958 (Saddle the Wind) | arte
       

      Steve Sinclair hat wilde Jahre hinter sich. Nun hat er sich jedoch zur Ruhe gesetzt und betreibt eine Farm in einem Tal, das dem reichen Rancher Deneen gehört. Deneen schätzt Steve. Dessen jüngerer Bruder Tony ist ihm jedoch nicht sympathisch. Vor allem missfällt ihm Tonys Leidenschaft für Waffen, denn Deneen hasst Schusswaffen seit er einen Sohn in einer Schießerei verloren hat. Auch Steve missfällt vieles an seinem Bruder, aber er hängt zugleich an ihm. Als Tony mit einem neuen Gewehr und einem Mädchen aus der Stadt zurückkommt, gibt es Ärger.

      Sonntag, 11.02.18
      09:20 - 10:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Steve Sinclair hat wilde Jahre hinter sich. Nun hat er sich jedoch zur Ruhe gesetzt und betreibt eine Farm in einem Tal, das dem reichen Rancher Deneen gehört. Deneen schätzt Steve. Dessen jüngerer Bruder Tony ist ihm jedoch nicht sympathisch. Vor allem missfällt ihm Tonys Leidenschaft für Waffen, denn Deneen hasst Schusswaffen seit er einen Sohn in einer Schießerei verloren hat. Auch Steve missfällt vieles an seinem Bruder, aber er hängt zugleich an ihm. Als Tony mit einem neuen Gewehr und einem Mädchen aus der Stadt zurückkommt, gibt es Ärger.

       

      Stab und Besetzung

      Dennis Deneen Donald Crisp
      Larry Venables Charles McGraw
      Clay Ellison Royal Dano
      Tony Sinclair John Cassavetes
      Steve Sinclair Robert Taylor
      Joan Blake Julie London
      Regie Robert Parrish
      Musik Elmer Bernstein
      Kamera George J. Folsey
      Drehbuch Rod Serling
      Thomas Thompson

      Steve Sinclair hat wilde Jahre hinter sich. Nun hat er sich jedoch zur Ruhe gesetzt und betreibt eine Farm in einem Tal, das dem reichen Rancher Deneen gehört. Deneen schätzt Steve. Dessen jüngerer Bruder Tony ist ihm jedoch nicht sympathisch. Vor allem missfällt ihm Tonys Leidenschaft für Waffen, denn Deneen hasst Schusswaffen, seit er einen Sohn in einer Schießerei verloren hat. Auch Steve missfällt vieles an seinem Bruder, aber er hängt zugleich an ihm. Als Tony mit einem neuen Gewehr und einem Mädchen aus der Stadt zurückkommt, gibt es Ärger.

      Der junge Heißsporn lässt sich mit einem berüchtigten Schützen ein, der in die Gegend gekommen ist, um mit Steve eine alte Rechnung zu begleichen. Danach sucht Tony Streit mit Clay Ellison, dem Anführer einer Gruppe von Siedlern, den er schließlich tötet. Deneen verlangt, dass die beiden Brüder ihren Besitz aufgeben und das Tal verlassen. Steve ist schweren Herzens dazu bereit, Tony jedoch weigert sich. Er schießt Deneen an und flüchtet in die Berge. Steve bleibt nichts anderes übrig, als seinem Bruder dorthin zu folgen.

      Robert Parrish kam bereits als Kind nach Hollywood und spielte schon mit zehn Jahren in seinem ersten Film. Mitte der 30er Jahre begann er als Cutter zu arbeiten, meistens für John Ford. Für den Film „Jagd nach Millionen“ (1948) erhielt er den Oscar für den besten Schnitt. Zwischen 1951 und 1983 hat er bei etwa 20 Filmen Regie geführt. Sein Stil zeichnet sich durch die Lust an Abenteuergeschichten, die Inszenierung von Einzelgängern und eine eigene Erzählweise aus.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 11.02.18
      09:20 - 10:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2018