• 23.02.2018
      23:30 Uhr
      Meuterei am Schlangenfluss Spielfilm USA 1951 (Bend of the River) | BR Fernsehen
       

      Der Ex-Bandit Glyn McLyntock geleitet einen Treck bis nach Oregon, eine paradiesische Wildnis, in der die Siedler den ersten Winter nur mit Vorräten aus der Stadt überstehen können. Als die verabredete Lieferung ausbleibt, droht den Siedlern der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum heiß begehrten Spekulationsobjekt geworden sind. Der Schurke Emerson Cole will die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte gewinnbringend an Goldsucher verkaufen. McLyntock kann das nicht zulassen.

      Freitag, 23.02.18
      23:30 - 01:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der Ex-Bandit Glyn McLyntock geleitet einen Treck bis nach Oregon, eine paradiesische Wildnis, in der die Siedler den ersten Winter nur mit Vorräten aus der Stadt überstehen können. Als die verabredete Lieferung ausbleibt, droht den Siedlern der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum heiß begehrten Spekulationsobjekt geworden sind. Der Schurke Emerson Cole will die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte gewinnbringend an Goldsucher verkaufen. McLyntock kann das nicht zulassen.

       

      Stab und Besetzung

      Glyn McLyntock James Stewart
      Emerson Cole Arthur Kennedy
      Laura Baile Julia Adams
      Trey Wilson Rock Hudson
      Marjie Baile Lori Nelson
      Jeremy Baile Jay C. Flippen
      Captain Mello Chubby Johnson
      Shorty Henry Morgan
      Long Tom Royal Dano
      Mrs. Prentiss Frances Bavier
      Tom Hendricks Howard Petrie
      Adam Stepin Fetchit
      Regie Anthony Mann
      Musik Hans J. Salter
      Kamera Irving Glassberg
      Buch Borden Chase

      Glyn McLyntock (James Stewart) will seiner kriminellen Vergangenheit den Rücken kehren. Der Job als Führer eines Trecks mit Siedlern, die sich in der unberührten Landschaft von Oregon niederlassen wollen, soll ihm den Einstieg in ein friedfertiges Leben ermöglichen. Auf dem beschwerlichen Weg nach Westen schließt sich ihnen der zwielichtige Emerson Cole (Arthur Kennedy) an. Mit dessen tatkräftiger Unterstützung bringt McLyntock den Treck sicher bis nach Portland, der letzten Stadt vor dem Ziel.

      Damit sie den Winter in der noch unerschlossenen Wildnis überleben können, müssen die Siedler sich hier mit Vorräten eindecken, die ihnen später nachgeschickt werden sollen. Alles verläuft nach Plan, doch als der erste Schnee fällt und die Lieferung ausbleibt, droht den Siedlern der sichere Tod.

      McLyntock reitet zurück nach Portland und muss erleben, wie die vormals beschauliche Stadt sich durch die Ankunft zahlloser Goldsucher in einen Sündenpfuhl verwandelt hat. Die Vorräte der Siedler wurden nicht verschickt, weil die Goldschürfer für Lebensmittel inzwischen jeden Preis zahlen. Auch Cole will bei diesem mörderischen Geschäft mitmischen. Zwischen ihm und McLyntock, der sich für die Siedler einsetzt, kommt es zum Kampf auf Leben und Tod.

      CLASSIX - FILMKLASSIKER IM BR

      Anthony Manns packender Western erzählt von der Auseinandersetzung zwischen Pionieren, die das Land erschließen, und Goldsuchern, die Raubbau an der Natur treiben. Der bildgewaltige Genreklassiker entstand an Originalschauplätzen. Die Anstrengung der Siedler, die sich mit ihrem Treck mühsam durch die Wildnis kämpfen, ist in jeder Einstellung spürbar. Neben James Stewart, der hier eine seiner besten darstellerischen Leistungen vorlegte, ist der junge Rock Hudson in einer frühen Rolle als Spieler zu sehen.

      Unter Fans und Filmhistorikern gelten die Western, die Regie-Altmeister Anthony Mann mit Stewart drehte, nicht nur als Meilensteine des Genres, sondern auch als Wendepunkte in der Karriere des Hauptdarstellers: Der Publikumsliebling galt lange Jahre als Spezialist für sympathische, fröhlich-naive Typen. Seine Filme, die er in den 1950er-Jahren mit Alfred Hitchcock ("Vertigo") und Anthony Mann drehte, markierten den Übergang zu reiferen und ambivalenteren Rollen. In den Mann-Western verkörpert Stewart gebrochene, einsame Charaktere, die von Gier und Selbstsucht getrieben sind - oder wie in "Meuterei am Schlangenfluss" eine dunkle Vergangenheit besitzen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2018