• 21.06.2018
      22:20 Uhr
      Polizeiruf 110: Zerstörte Träume Kriminalfilm Deutschland 2001 | rbb Fernsehen
       

      Der Mordfall Solms droht die Freundschaft zwischen Schmücke und Schneider zu belasten. Hat Herbert Schmücke zu Beginn der Ermittlungen wirklich nicht gewusst, dass der Tatverdächtige der Sohn seiner Schwester ist? Der bestreitet die Tat und behauptet, den Ermordeten nicht gekannt zu haben. Eigentlich müsste Herbert Schmücke den Mordfall wegen Befangenheit abgeben. Aber genau das kann er nicht.

      Donnerstag, 21.06.18
      22:20 - 23:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der Mordfall Solms droht die Freundschaft zwischen Schmücke und Schneider zu belasten. Hat Herbert Schmücke zu Beginn der Ermittlungen wirklich nicht gewusst, dass der Tatverdächtige der Sohn seiner Schwester ist? Der bestreitet die Tat und behauptet, den Ermordeten nicht gekannt zu haben. Eigentlich müsste Herbert Schmücke den Mordfall wegen Befangenheit abgeben. Aber genau das kann er nicht.

       

      Stab und Besetzung

      Hauptkommissar Herbert Schmücke Jaecki Schwarz
      Hauptkommissar Herbert Schneider Wolfgang Winkler
      Gabriele Cross Birgit Doll
      Daniel Cross Matthias Schweighöfer
      Peter Flemming Michael Roll
      Philipp Bender Zacharias Preen
      Rosamunde Weigand Marie Gruber
      Edith Reger Marita Böhme
      Regie Bodo Fürneisen
      Musik Rainer Oleak
      Kamera Dieter Chill
      Buch Bodo Fürneisen

      Der Mordfall Solms droht die Freundschaft zwischen Schmücke und Schneider zu belasten. Hat Herbert Schmücke zu Beginn der Ermittlungen wirklich nicht gewusst, dass der Tatverdächtige der Sohn seiner Schwester ist? Alle Indizien sprechen gegen den jungen, erfolgreichen Sänger. Daniel Cross wurde in seiner Garderobe mit einem blutigen Messer in der Hand neben der Leiche eines Unbekannten überrascht. Doch er bestreitet die Tat und behauptet, den Ermordeten nicht gekannt zu haben. Auch sein Manager, Peter Flemming, hält ihn für unschuldig. Der Tote kann als Marc Solms, ein Hallenser Dealer, identifiziert werden. Als die Kommissare ermitteln, dass er auch Daniel Cross mit Rauschgift beliefert hat, scheint der Fall gelöst zu sein.

      Überraschend wird Daniel Cross jedoch durch seine Mutter entlastet, die sich selbst des Mordes bezichtigt. Hat sie Solms wirklich getötet, oder will sie nur ihren Sohn schützen? Herbert Schmücke hatte seine Schwester Gabriele zuletzt vor dreißig Jahren gesehen. Seit ihrer Flucht in den Westen hatten die Geschwister keinen Kontakt mehr zueinander. Am Tag nach dem Mord stand sie plötzlich in Schmückes Büro und verlangte von ihrem überraschten Bruder, dass er die Unschuld ihres Sohnes beweisen soll. Eigentlich müsste Herbert Schmücke den Mordfall Solms wegen Befangenheit abgeben. Aber genau das kann er nicht. Herbert Schneider versteht seinen Freund und gibt ihm noch einmal 24 Stunden Zeit für die Aufklärung des Falls.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.12.2018