• 04.06.2020
      00:35 Uhr
      PuberTiere Kurzfilmnacht | BR Fernsehen
       

      Die Pubertät verschont weder Jungen noch Mädchen. In sechs originellen, berührenden Kurzfilmen kann man das kräftezehrende Ringen um eine neue Identität nachvollziehen und mitfiebern, wenn aus den Puppen am Ende Schmetterlinge schlüpfen.
      Dabei ist von fantasievoller Animation ("AlieNation") bis zu fast schon dokumentarischer Erzählweise ("Hayat") formal alles vertreten, was den Kurzfilm so reich macht. Die Verwendung "PuberTiere" erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Jan Weiler.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 04.06.20
      00:35 - 02:10 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Die Pubertät verschont weder Jungen noch Mädchen. In sechs originellen, berührenden Kurzfilmen kann man das kräftezehrende Ringen um eine neue Identität nachvollziehen und mitfiebern, wenn aus den Puppen am Ende Schmetterlinge schlüpfen.
      Dabei ist von fantasievoller Animation ("AlieNation") bis zu fast schon dokumentarischer Erzählweise ("Hayat") formal alles vertreten, was den Kurzfilm so reich macht. Die Verwendung "PuberTiere" erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Jan Weiler.

       
      • "AlieNation", Regie: Laura Lehmus (D 2016)

      "AlieNation" ist ein Animationsfilm der Regisseurin Laura Lehmus zum Thema Pubertät. Die animierte Kurzdokumentation verwendet den Originalton von Interviews, die Laura Lehmus und Dirk Böll mit Heranwachsenden geführt haben. Die Teenager wurden von mehreren Animatoren in verschiedenen Techniken gestaltet und animiert: Manche Figuren wurden gezeichnet, andere collagiert und wieder andere aus Knete geformt.

      • "Hayat", Regie: Suli Kurban (D 2018)

      Hayat heißt Leben. Der szenische Kurzfilm ist eine dokumentarische Momentaufnahme aus dem echten Leben, Hayats Leben. Sie ist Anfang 20, hängt auf Neuperlacher Spielplätzen ab, etwas verloren und noch nirgends wirklich angekommen. Doch sie beginnt sich rauszuboxen, aus dem Stillstand und dem Gefühl der Bedeutungslosigkeit. Ein neues Leben beginnt.

      • "Katzentage", Regie: Jon Frickey (Deutschland, Japan 2018)

      Als der kleine Jiro eines Nachmittags Schnupfen bekommt, stellt die Ärztin eine unglaubliche Diagnose: Jiro hat Katzenschnupfen und muss daher eine Katze sein. Während sein Vater sich mit dem unfassbaren Befund abfindet, hadert Jiro mit seiner vermeintlich wahren Identität. Haben die Erwachsenen recht? Oder müsste er nicht eigentlich selbst am besten wissen, wer oder was er ist?

      • "14,74 oder das Streben nach Mittelmäßigkeit", Regie: Antoine Dengler (D 2017)

      Damian will einmal in seinem Leben normal sein und an seinem 14,74 Geburtstag den ersten Zungenkuss von seiner Nachbarin Rosalie bekommen. Nur dass diese heute nichts Normales, sondern etwas ganz Besonders erleben will.

      • "Call of Beauty", Regie: Brenda Lien (D 2016)

      Zwei Freundinnen betreiben einen Schmink-Kanal auf Youtube. Im Dschungel von Schönheitswahn, Beauty-Industrie und Produktplatzierung stellt sich die Frage, ob Youtube noch das freie Medium ohne Grenzen ist; oder ob es schon längst zu einer Tyrannei der Klicks, Likes und Follower geworden ist, in der mit Authentizität gehandelt und mit Wahrheiten gespielt wird.

      • "Feuertaufe", Von Philipp Klinger (D 2017/2018)

      Der sensible, zwölfjährige Jonas ist zerrissen zwischen der alternativen Welt seiner Mutter und der Sehnsucht nach Zugehörigkeit zur maskulin-starken Jungsgruppe. In der aufgeheizten Atmosphäre des Dorffests wittert Jonas die Möglichkeit endlich zu zeigen, wer er wirklich ist oder besser: Wer er gerne sein würde. Das Hochgefühl der Gruppendynamik bietet einen Freischein zum Kontrollverlust und lässt die Jungs Grenzen überschreiten. Jonas muss entscheiden, wer er wirklich sein will, und welchen Preis er bereit ist, dafür zu zahlen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 04.06.20
      00:35 - 02:10 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.07.2020