• 20.03.2018
      13:50 Uhr
      Der Kommissar und sein Lockvogel Spielfilm Frankreich / Italien 1970 (Dernier domicile connu) | arte
       

      Marceau Leonetti ist ein erfolgreicher Kommissar in Paris, als seine Karriere ein plötzliches Ende findet. Nachdem er den Sprössling eines bekannten Anwalts wegen Trunkenheit am Steuer verhaften ließ, klagt dessen einflussreicher Vater gegen ihn - und bewirkt eine Strafversetzung zur Sittenpolizei. Sowohl für Leonetti als auch seine neue Kollegin, die junge Polizeiassistentin Jeanne, eine degradierende Arbeit. Doch dann bekommt das Duo den Auftrag, einen untergetauchten Zeugen in einem Mordfall aufzuspüren. Eine fast aussichtslose Suche in der französischen Metropole beginnt.

      Dienstag, 20.03.18
      13:50 - 15:30 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

      Marceau Leonetti ist ein erfolgreicher Kommissar in Paris, als seine Karriere ein plötzliches Ende findet. Nachdem er den Sprössling eines bekannten Anwalts wegen Trunkenheit am Steuer verhaften ließ, klagt dessen einflussreicher Vater gegen ihn - und bewirkt eine Strafversetzung zur Sittenpolizei. Sowohl für Leonetti als auch seine neue Kollegin, die junge Polizeiassistentin Jeanne, eine degradierende Arbeit. Doch dann bekommt das Duo den Auftrag, einen untergetauchten Zeugen in einem Mordfall aufzuspüren. Eine fast aussichtslose Suche in der französischen Metropole beginnt.

       

      Der Pariser Kommissar Marceau Leonetti tut sich keinen Gefallen, als er einen betrunkenen Autofahrer festnimmt. Der Vater des jungen Mannes ist ein einflussreicher Anwalt, der geschickt die Tatsachen verdreht, so dass Leonetti in ein Außenkommissariat versetzt wird. Dort arbeitet er fortan bei der Sittenpolizei - zusammen mit der jungen Polizeiassistentin Jeanne Dumas, die in zwielichtigen Kinos als Lockvogel dienen soll. Beiden ist die Arbeit zuwider, vor allem Jeanne, die noch voller Ideale steckt.

      Doch dann erhält Leonetti den Auftrag, zusammen mit Jeanne nach einem gewissen Roger Martin zu suchen. Martin wird als Zeuge in einem laufenden Mordprozess gebraucht, ist aber schon seit langem untergetaucht. Der Kommissar soll in wenigen Tagen zustande bringen, was seinen Kollegen in fünf Jahren nicht gelang. Ein aussichtsloses Unterfangen - meint Leonetti - bis der Eifer seiner jungen Kollegin seinen Ehrgeiz beflügelt. Tatsächlich gelingt den beiden in mühseliger Kleinarbeit das scheinbar Unmögliche: Sie können Martin aufspüren. Widerstrebend erklärt dieser sich bereit, die entscheidende Aussage zu machen. Doch das hat Folgen, denn die Unterwelt ist ihm dicht auf den Fersen.

      Filmemacher José Giovanni hatte bereits vor seiner Filmkarriere ein bewegtes Leben hinter sich. Während des Zweiten Weltkrieges war er im französischen Widerstand aktiv, danach beging er in Paris kleinere Delikte. 1948 wurde er wegen einer Schutzgeldaffäre zum Tode verurteilt und entkam der Strafe nur knapp. Zehn Jahre verbrachte er im Gefängnis.

      Inspiration schöpfte Giovanni immer wieder aus seinem ambivalenten Verhältnis zum Gesetz. Auch in „Der Kommissar und sein Lockvogel“ demonstriert er gleich zu Beginn des Films, wie sich das Recht drehen, wenden und missbrauchen lässt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 20.03.18
      13:50 - 15:30 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2018