• 20.03.2018
      20:15 Uhr
      Tatort: Passion Fernsehfilm Österreich 2000 | BR Fernsehen
       

      Der Wiener Kommissar Moritz Eisner hat sich seinen Urlaub im idyllischen Tirol anders vorgestellt. Bereits am Tag nach seiner Ankunft findet er beim Wandern einen Toten. Hubert Egger, der Sohn des Bürgermeisters, wurde auf ebenso grausame wie sinnfällige Weise ermordet. Jemand hat den Jesus-Darsteller der traditionell alle acht Jahre von der kleinen Gemeinde aufgeführten Passionsspiele ans Kreuz genagelt. Die noch unerfahrene Kommissarin Roxane Aschenwald soll den Fall klären. Sie ist in dem kleinen Ort aufgewachsen und war sogar einst mit dem Toten verlobt. Widerstrebend akzeptiert Roxane die Unterstützung des Wiener Kollegen.

      Dienstag, 20.03.18
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der Wiener Kommissar Moritz Eisner hat sich seinen Urlaub im idyllischen Tirol anders vorgestellt. Bereits am Tag nach seiner Ankunft findet er beim Wandern einen Toten. Hubert Egger, der Sohn des Bürgermeisters, wurde auf ebenso grausame wie sinnfällige Weise ermordet. Jemand hat den Jesus-Darsteller der traditionell alle acht Jahre von der kleinen Gemeinde aufgeführten Passionsspiele ans Kreuz genagelt. Die noch unerfahrene Kommissarin Roxane Aschenwald soll den Fall klären. Sie ist in dem kleinen Ort aufgewachsen und war sogar einst mit dem Toten verlobt. Widerstrebend akzeptiert Roxane die Unterstützung des Wiener Kollegen.

       

      Stab und Besetzung

      Moritz Eisner Harald Krassnitzer
      Roxane Aschenwald Sophie Rois
      Alois Egger Dietmar Schönherr
      Hubert Egger Gregor Seberg
      Christian Egger Simon Schwarz
      Franz Aschenwald Reinhard Simonischek
      Toni Horngacher Fritz von Friedl
      Martin Thaler Alexander Lutz
      Dr. Rieser Dietrich Siegl
      Ludwig Thaler Manfred Lukas Luderer
      Doris Falkner Nina Proll
      Regie Ilse Hofmann
      Musik Frank Wulff
      Stefan Wulff
      Kamera Martin Stingl
      Autor Felix Mitterer

      Der Wiener Kommissar Moritz Eisner hat sich seinen Urlaub im idyllischen Tirol anders vorgestellt. Bereits am Tag nach seiner Ankunft findet er beim Wandern einen Toten. Hubert Egger, der Sohn des Bürgermeisters Alois Egger, wurde auf ebenso grausame wie sinnfällige Weise ermordet. Jemand hat den Jesus-Darsteller der traditionell alle acht Jahre von der kleinen Gemeinde aufgeführten Passionsspiele ans Kreuz genagelt.

      Die noch unerfahrene Kommissarin Roxane Aschenwald soll den Fall klären. Sie ist in dem kleinen Ort aufgewachsen und war sogar einst mit dem Toten verlobt. Die Ermittlungen erweisen sich als schwierig, die Dorfbewohner bilden eine verschwiegene Gemeinschaft. Außerdem kennen sie Roxane und akzeptieren sie nicht in der Rolle der Kommissarin. Zu allem Überfluss muss sie noch ihren eigenen Vater vernehmen. Widerstrebend akzeptiert Roxane die Unterstützung des Wiener Kollegen.

      Gemeinsam finden die beiden heraus, dass Hubert seine Jesus-Rolle zuletzt so ernst nahm, dass er sogar in der Kirche predigen wollte. Neben dem Mordfall stoßen die beiden Kriminalisten noch auf eine ganze Serie rätselhafter Todesfälle, hinter der eine Mafia-ähnliche Organisation steht. Als sich endlich eine heiße Spur ergibt, werden die beiden Polizisten in einen Hinterhalt gelockt und niedergeschlagen. Mit brummendem Schädel kommt der Kommissar zu sich und findet sich an einen Baumstamm gefesselt, der sich langsam ins Sägewerk bewegt.

      "Passion" ist ein fesselnd inszenierter Heimat-Krimi, der mit seiner hochkarätigen Besetzung überzeugende Einblicke in den skurrilen Mikrokosmos einer abgeschiedenen Berggemeinde gibt. Mit viel Witz und augenzwinkernder Ironie lässt die spannende Geschichte aus der Feder von Felix Mitterer die Grenzen zwischen Realität und (Passions-)Spiel verschwimmen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2018