• 25.05.2018
      02:10 Uhr
      Mammon (2/3) Ursprung - Spielfilm Norwegen 2014 (Mammon: Nedstigningen) | Das Erste
       

      Der Selbstmord seines Bruders bleibt für Peter Verås ein großes Rätsel. Bei seinen Nachforschungen kommt der Reporter einem Komplott auf die Spur, in das mächtige Vertreter aus Politik und Hochfinanz verwickelt sind. Keiner will reden, alle haben Angst davor, dass ihren Kindern etwas angetan wird. Als Peter einen potenziellen Whistleblower unter Druck setzt, nimmt auch der sich vor den Augen des entsetzten Journalisten das Leben.
      In diesem kultverdächtigen Politthriller aus Norwegen kämpft Jon Øigarden als eigenwilliger Journalist gegen eine übermächtige Allianz aus Politik, Justiz und Wirtschaft.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 25.05.18
      02:10 - 04:00 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Der Selbstmord seines Bruders bleibt für Peter Verås ein großes Rätsel. Bei seinen Nachforschungen kommt der Reporter einem Komplott auf die Spur, in das mächtige Vertreter aus Politik und Hochfinanz verwickelt sind. Keiner will reden, alle haben Angst davor, dass ihren Kindern etwas angetan wird. Als Peter einen potenziellen Whistleblower unter Druck setzt, nimmt auch der sich vor den Augen des entsetzten Journalisten das Leben.
      In diesem kultverdächtigen Politthriller aus Norwegen kämpft Jon Øigarden als eigenwilliger Journalist gegen eine übermächtige Allianz aus Politik, Justiz und Wirtschaft.

       

      Bei seinen Recherchen stößt Peter (Jon Øigarden) auf merkwürdige Zusammenhänge zwischen den Selbstmorden seines Bruders Daniel (Anders T. Andersen) und des Investors Åge Haugen (Hallvard Holmen). Beide besaßen Gemälde mit einem alttestamentarischen Motiv: Abraham, der seinen Sohn Isaak für Gott opfern will. Außerdem nahmen beide Männer sich am gleichen Tag das Leben, dem 22. Oktober. Offenbar gingen sie nicht freiwillig in den Tod. Starben sie aus Furcht, dass sonst ihren Söhnen etwas zustoßen könnte?

      Ein Video, das Peter zugespielt wird, scheint diese Theorie zu bestätigen: Die erschütternden Bilder zeigen einen wehrlosen Jungen, der in den Flammen eines brennenden Hauses qualvoll umkommt. Als Absender kann Peter einen gewissen Gisle Eie (Even Rasmussen) ausfindig machen, der gemeinsam mit Daniel und Åge Haugen die Handelshochschule besuchte Der wohlhabende Banker lebt in panischer Angst. Nur widerwillig lässt er sich auf ein Treffen mit dem Reporter ein. Dabei erfährt Peter nichts Neues - bis auf die vage Andeutung, dass ein mysteriöser „Abraham-Pakt“ zu existieren scheint. Im nächsten Augenblick wirft Gisle Eie sich vor einen fahrenden Zug.

      Selbstmord aus Furcht vor dem Tod? Der norwegische Polit-Thriller erzeugt die beklemmende Stimmung einer allgegenwärtigen Angst. Dabei geht es um politische Macht und journalistische Ethik: Verrückte Serienmörder, beliebte Zutat nordischer Krimis, spielen in diesem meisterlich inszenierten Mehrteiler keine Rolle. Die britische Presse verglich „Mammon“ nicht zufällig mit dem Hollywood-Klassiker „Die Unbestechlichen“. Ein Remake ist bereits geplant. 20th Century Fox sicherte sich die Rechte für eine amerikanische Neuverfilmung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 25.05.18
      02:10 - 04:00 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2018