• 13.02.2018
      12:35 Uhr
      Loriots Ödipussi Fernsehfilm Deutschland 1987 | MDR FERNSEHEN
       

      Der 56-jährige Junggeselle Paul Winkelmann, Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, lebt trotz eigener Wohnung noch bei seiner gebieterischen Mutter, die ihn bekocht und seine Hemden bügelt. Irgendwann lernt Paul jedoch die schüchterne Therapeutin Margarethe Tietze kennen, mit der er hinter dem Rücken der Mutter eine Geschäftsreise nach Italien unternimmt. Als die eifersüchtige Mama erfährt, dass es in "Pussis" Leben eine andere Frau gibt, bekommt Paul ein Problem.

      Dienstag, 13.02.18
      12:35 - 14:00 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Der 56-jährige Junggeselle Paul Winkelmann, Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, lebt trotz eigener Wohnung noch bei seiner gebieterischen Mutter, die ihn bekocht und seine Hemden bügelt. Irgendwann lernt Paul jedoch die schüchterne Therapeutin Margarethe Tietze kennen, mit der er hinter dem Rücken der Mutter eine Geschäftsreise nach Italien unternimmt. Als die eifersüchtige Mama erfährt, dass es in "Pussis" Leben eine andere Frau gibt, bekommt Paul ein Problem.

       

      Stab und Besetzung

      Paul Winkelmann Vicco von Bülow (Loriot)
      Margarethe Tietze Evelyn Hamann
      Mutter Winkelmann Katharina Brauren
      Gerda Tietze Edda Seippel
      Kurt Tietze Richard Lauffen
      Herr Weber Klaus Schultz
      Frau Westphal Rosemarie Fendel
      Tante Mechthild Rose Renée Roth
      Regie Vicco von Bülow (Loriot)

      Paul Winkelmann ist der zerstreute Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, das er von seinem verstorbenen Vater übernommen hat. Der nunmehr 56-jährige Junggeselle hat zwar eine eigene Wohnung, lebt aber hauptsächlich bei seiner herrischen Mutter, der einzigen Frau in seinem Leben. Die ehemalige Opernsängerin nennt ihren Filius zärtlich Pussi, bügelt seine Hemden und erscheint in seinen unruhigen Träumen stets mit Brautschleier. Der leidgeprüfte Sohnemann ist gern gesehener Spielpartner in Mutters Scrabble-Runde, und nebenher amtiert er als Schriftführer in einem Verein, der die Freuden des Karnevals und die weibliche Emanzipation zu fördern versucht. Pauls streng geregelter Alltag gerät mächtig durcheinander, als er Margarethe Tietze kennenlernt, eine verhuschte Psychotherapeutin, die in ihrer Freizeit als Sängerin für das Musical "The Chorus Line" probt. Die Beziehung ist zunächst rein beruflich, denn Paul berät Margarethes Patienten in Fragen der Inneneinrichtung. Als die gestrenge Mutter jedoch herausfindet, dass Margarethe ihren Sohn auf einer Geschäftsreise nach Italien begleitet hat, wird sie eifersüchtig und quartiert kurzerhand einen anderen jungen Mann in Pauls Kinderzimmer ein. Paul muss sich zwischen seiner Mutter und Margarethe entscheiden.

      "Loriots Ödipussi" ist das in kürzester Zeit zum Klassiker avancierte Spielfilmdebüt von Vicco von Bülow alias Loriot. An der Seite seiner kongenialen Partnerin Evelyn Hamann gelang es dem Komiker und Cartoonisten, seinen einzigartigen Humor für das Kino zu adaptieren und 4,7 Millionen Zuschauer mit der überbordenden Fülle komisch-skurriler Einfälle zu begeistern. "Ödipussi" wurde mit der "Goldenen Leinwand" und beim Deutschen Filmpreis mit einem "Filmband in Gold für komödiantische Leistung" ausgezeichnet. In "Ödipussi" nimmt der 2011 im Alter von 87 Jahren verstorbene Künstler intelligent und subtil, ohne Häme und frei von Zynismus die Lächerlichkeit unseres alltäglichen Lebens und die Marotten der Menschen aufs Korn. Dass Loriot gerade sein sympathisierender Blick auf die allzu menschlichen Mängel seiner Umwelt zu einem Solitär in der oft brachial-platten Komikerszene Deutschlands machte, belegt „Ödipussi“ nachdrücklich.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.08.2018