• 10.02.2018
      00:00 Uhr
      Die Brücke am Kwai Spielfilm Großbritannien 1957 (Bridge on the River Kwai) | BR Fernsehen
       

      Indochina, während des 2. Weltkriegs: Die Japaner unterhalten ein Kriegsgefangenenlager am Rand des Flusses Kwai, das von Colonel Saito mit eiserner Hand geführt wird. Dieser erhält den Auftrag, eine Eisenbahnbrücke über den Fluss zu bauen, um den japanischen Streitkräften einen strategischen Vorteil zu verschaffen. Dazu benötigt er die britischen Kriegsgefangenen. Doch der charismatische Offizier Colonel Nicholson verlangt Gegenleistungen für die Hilfe seiner Soldaten.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.02.18
      00:00 - 02:35 Uhr (155 Min.)
      155 Min.
      VPS 23:45
      Stereo

      Indochina, während des 2. Weltkriegs: Die Japaner unterhalten ein Kriegsgefangenenlager am Rand des Flusses Kwai, das von Colonel Saito mit eiserner Hand geführt wird. Dieser erhält den Auftrag, eine Eisenbahnbrücke über den Fluss zu bauen, um den japanischen Streitkräften einen strategischen Vorteil zu verschaffen. Dazu benötigt er die britischen Kriegsgefangenen. Doch der charismatische Offizier Colonel Nicholson verlangt Gegenleistungen für die Hilfe seiner Soldaten.

       

      Stab und Besetzung

      Colonel Nicholson Sir Alec Guinness
      Commander Shears William Holden
      Major Warden Jack Hawkins
      Colonel Saito Sessue Hayakawa
      Major Dr. Clipton James Donald
      Lieutenant Joyce Geoffrey Horne
      Colonel Green Andre Morell
      Private Grogan Percy Herbert
      Hauptmann Reeves Peter Williams
      Major Hughes John Boxer
      Private Baker Harold Goodwin
      Captain Kanematsu Henry Okawa
      Ann Sears
      Regie David Lean

      Indochina, während des 2. Weltkriegs: Die Japaner unterhalten ein Kriegsgefangenenlager am Rand des Flusses Kwai, das von Colonel Saito mit eiserner Hand geführt wird. Dieser erhält den Auftrag, eine Eisenbahnbrücke über den Fluss zu bauen, um den japanischen Streitkräften einen strategischen Vorteil zu verschaffen. Dazu benötigt er die britischen Kriegsgefangenen.

      Doch der charismatische Offizier Colonel Nicholson verlangt Gegenleistungen für die Hilfe seiner Soldaten. Auch beruft er sich auf die Genfer Konventionen, die besagen, dass Offiziere nicht als Arbeiter eingesetzt werden dürfen. Nicholson übernimmt fortan das Kommando und baut eine neue Brücke nach britischer Art, die den Japanern die Überlegenheit des Britischen Empires verdeutlichen soll. Wie besessen stürzt er sich auf das Projekt, doch er hat nicht mit dem amerikanischen Offizier Commander Shears gerechnet, der alles daransetzt, um die Brücke zu zerstören …

      "Die Brücke am Kwai" von Regisseur David Lean ("Lawrence von Arabien", "Doktor Schiwago") zählt zu den Meisterwerken des Kriegsdramas und wurde 1958 mit sieben Oscars in den Kategorien Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Kamera, Beste Filmmusik und Bester Schnitt ausgezeichnet. Bei den Golden Globes gewann er in den Kategorien Bestes Drama, Bester Hauptdarsteller in einem Drama und Beste Regie. Das Britische Filminstitut platzierte den Film 1999 auf Rang elf der besten britischen Filme aller Zeiten.
      Die Drehbuchautoren Michael Wilson und Carl Foreman standen während der McCarthy-Ära auf der Schwarzen Liste derer, die den Kommunismus vermeintlich unterstützten. So durften beide nicht in den Credits des Filmes genannt werden. Auch wurde der Oscar für das Beste Drehbuch nicht an sie beide verliehen, sondern an den französischen Autor des Originalromans Pierre Boulle. Erst 1984 wurden die eigentlichen Drehbuchautoren von der Oscar-Academy rehabilitiert und erhielten ihre Oscars - Michael Wilson wurde posthum geehrt, während Carl Foreman direkt am Tag danach verstarb. In der restaurierten Version des Films sind ihre Namen nachträglich eingefügt worden.

      "Effektvoll und sorgfältig inszeniertes Kriegsabenteuer, zwiespältig in seiner ambivalenten Haltung zwischen Apotheose unbedingter militärischer Pflichterfüllung und ironischer Kritik an der absurden Sinnlosigkeit des Krieges. Hervorragend: Alec Guinness' psychologisch differenzierte Darstellung." (Lexikon des internationalen Films)

      CLASSIX - FILMKLASSIKER IM BR

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.02.18
      00:00 - 02:35 Uhr (155 Min.)
      155 Min.
      VPS 23:45
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.08.2018